William Shatner
© CoverMedia William Shatner

William Shatner Keine Lust auf "unendliche Weiten"

Schauspieler William Shatner soll laut Richard Branson zuviel Angst haben, um ins All zu fliegen.

William Shatner (82) zieht es nicht ins All.

Der Schauspieler ('Boston Legal'), der in der Serie 'Enterprise' den unerschrockenen Raumschiffkapitän Kirk spielte, ist im wirklichen Leben nicht so erpicht auf die "unendlichen Weiten", die er als Serienfigur erforschte. Geschäftsmogul Richard Branson (63) bot ihm an, mit seiner Virgin Galactic SpaceShip Two ins All zu fliegen, aber er bekam eine Absage: "Er sagte tatsächlich, dass er Angst vorm Fliegen hat, was ein bisschen desillusionierend ist", bedauerte der gewitzte Unternehmer im Gespräch mit der britischen Zeitung 'The Sun'.

Shatner gab dagegen andere Gründe an, warum er nicht fliegen wolle - es sei ihm zu teuer. Für den Ausflug müsste der Kanadier umgerechnet rund 150.000 Euro berappen. "Ich sagte ihm, dass es nicht zuviel wäre, aber ich wollte wissen, ob er mir eine Garantiesumme nennen könnte, dass ich auch wieder zurückkomme. Die wollte er mir nicht nennen. Er wollte, dass ich fliege und es selber bezahle und ich hab ihm gesagt, dass er mich bezahlen sollte, dann würde ich es tun. Ich würde für eine große Summe mein Leben riskieren. Aber er wollte auf das Angebot nicht eingehen", grinste Shatner.

Laut Branson soll dagegen die Band Muse ('Madnes') daran interessiert sein, mit seiner Maschine ins All zu jetten, aber auch die Rocker dürfen nicht auf eine Sonderbehandlung hoffen. "Wir haben die Firmenpolitik, dass es egal ist, wie berühmt die Leute sind - sie bekommen keine Upgrades oder Freiflüge. Ich denke, dass Muse bezahlen können. Es wäre toll, wenn sie ins All fliegen und dort spielen."

Das wäre in der Tat eine coole Idee, aber auch das würde William Shatner wahrscheinlich nicht dazu bewegen, die Erde von oben sehen zu wollen.

newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild