William Shatner: Keine Lust auf "unendliche Weiten" | GALA.DE