Will Smith + Jada Pinkett Smith
© CoverMedia Will Smith + Jada Pinkett Smith

Will Smith + Jada Pinkett Smith Ehekrise überwunden

Schauspielpaar Will und Jada Pinkett Smith haben die Gespräche über eine Scheidung ad acta gelegt

Will, 45, und Jada Pinkett Smith, 42, haben ihre Ehe und ihre Familie zur obersten Priorität erklärt.

Das Hollywood-Paar soll im September des vergangenen Jahres eine Trennung auf Probe eingelegt haben. Die beiden scheinen ihre Krise aber überwunden zu haben und auf Fotos der vergangenen Woche sieht man die beiden glücklich und zufrieden am Strand von Hawaii. "Sie haben über eine Scheidung gesprochen und ihre Anwälte konsultiert. Jetzt haben sie aber beschlossen, sich darauf zu konzentrieren, ihre Ehe und ihre Familie wieder zu stärken. Sie haben realisiert, wie sehr sie einander brauchen", berichtete ein Insider dem britischen "Closer"-Magazin.

Berichten zufolge soll der noch nicht lange zurückliegende Fotoskandal, in den ihre Tochter Willow (13, "Fireball") involviert war, Will ("After Earth) und Jada Smith ("Matrix Reloaded) wieder näher zusammengebracht haben. Das Foto zeigte das Mädchen zusammen mit dem ehemaligen Disney-Star Moises Arias (20,"Hannah Montana") auf einem Bett und führte zu einer Untersuchung des Dezernats für Kinder- und Familienangelegenheiten von Los Angeles. "Jada war außer sich wegen des Fotoskandals und Will wich nicht von ihrer Seite und unterstützte sie. Sie denken, dass die Untersuchungen fallen gelassen werden", fügte der Alleswisser hinzu.

Jada Smith ergriff öffentlich Partei für ihre Tochter und beschuldigte die Medien, den Vorfall verkehrt darzustellen: "So sieht es aus: Es war nichts Sexuelles an dem Foto oder an der Situation", erklärte Jada Pinkett Smith Fotografen auf dem Flughafen von Los Angeles im vergangenen Monat laut "TMZ". "Ihr projiziert euren Müll dort hinein und ihr verhaltet euch wie verkappte Pädophile und das ist einfach nicht cool!"