Usher
© CoverMedia Usher

Usher Ex will mehr Rechte

Sänger Usher und seine Exfrau Tameka Foster streiten sich immer noch über die gemeinsamen Kinder, für die der Star das alleinige Sorgerecht hat

Usher (34) soll seiner Exfrau Tameka Foster mehr Informationen über die gemeinsamen Söhne geben.

Der Sänger ('Yeah') hat das alleinige Sorgerecht für den fünfjährigen Usher Raymond V und den vierjährigen Naviyd. Seit der Scheidung im Jahr 2009 streitet sich das Paar um die Kinder und die Situation ist nach wie vor unerträglich. 'TMZ' berichtete, dass Foster sich ausgeschlossen fühle, wenn es um Entscheidungen über ihre Kinder geht. Die Stylistin möchte um Rat gefragt werden, wenn es um Dinge wie Schule, Hobbys und Reisen geht. Usher und sie besuchten im Juni einen Kurs in gemeinsamer Kindererziehung, aber laut Foster "stürmte" der Superstar aus der Klasse und kehrte - trotz Bitten - nicht zurück. Die Amerikanerin ist sauer, dass ihr Ex die Kleinen einfach zum Footballtraining anmeldet, ohne es mit ihr zu besprechen.

Im vergangenen Monat hieß es, dass Foster "nur darauf warten" würde, Usher wieder vor Gericht zu zerren, um eine Änderung des Sorgerechts zu erwirken. Im August hatte ihr ältester Sohn einen Unfall, als seine Hand in den Abfluss des Swimmingpools geriet. Der Kleine wäre beinahe ertrunken und seine Mutter sah eine Chance, das Sorgerecht zurückzubekommen. Aber der Versuch schlug fehl, denn der Richter wertete das Ganze als einen normalen Unfall, bei dem keine Fahrlässigkeit festgestellt werden konnte. "Sie hat nur auf den richtigen Moment gewartet, um ihn wieder vor Gericht zu zerren und dachte, das wäre die richtige Munition. Sie ist verbittert", teilte ein Insider dem 'Star'-Magazin über die Exfrau von Usher mit.