Taylor Swift
© ddp images Taylor Swift

Taylor Swift Prinz gesucht

Für die Star-Fotografin Annie Leibovitz posiert Taylor Swift als Märchenfigur Rapunzel. Die Rolle ist sehr bezeichnend, denn im wahren Leben wartet Swift gerade sehnsüchtig auf das gute Ende

Bei einem Fotoshooting mit der Star-Fotografin Annie Leibovitz ging für Taylor Swift ein Traum in Erfüllung: Die Sängerin durfte für eine Disney-Kampagne in die Rolle der Märchenfigur Rapunzel schlüpfen und für einen Tag Prinzessin sein. Verträumt blickt die 23-Jährige auf dem Bild in den Himmel, die blonden Locken wehen im Wind, die nackten Füße baumeln in der Luft.

"Es ist so eine wunderbare Figur, die ich hier spielen darf, für mich ist es die Erfüllung eines Kindheitstraums", schwärmte Taylor Swift laut "dailymail.co.uk". Das Shooting sei ein Ehre für sie. Tatsächlich hat Annie Leibovitz zuvor bereits Stars wie Beyoncé, Jessica Biel oder Penelope Cruz als Disney-Prinzessinen inszeniert. Swift erzählte außerdem, dass sie und ihr Bruder sich als Kinder immer nach Disneyland träumten, wenn die Zeiten hart waren.

Taylor Swift: Warten auf den Prinzen: Taylor Swift posiert als Rapunzel für Annie Leibovitz.
© ddp imagesWarten auf den Prinzen: Taylor Swift posiert als Rapunzel für Annie Leibovitz.

Im Märchen lässt Rapunzel irgendwann ihr Haar herunter und zieht den Prinzen an Land. Im wahren Leben wartet Taylor Swift weniger geduldig auf ihr Herzblatt. Die zahlreichen Kurzzeit-Beziehungen zu Stars wie Jake Gyllenhaal, Taylor Lautner, John Mayer, Conor Kennedy oder Joe Jonas machen deutlich, wie eifrig die 23-Jährige nach ihrem Happy End sucht. Mit dem Boyband-Mitglied Harry Styles ("One Direction") turtelte sie noch an Silvester, Anfang des Jahres war nach wenigen Wochen schon wieder alles vorbei.

Bei der Verleihung der "Golden Globes" wurde sie kürzlich sogar öffentlich für ihr schnelllebiges Liebeschaos auf die Schippe genommen. "Halt dich bloß von Michael J. Fox' Sohn fern", warnte Tina Fey scherzhaft. "Schnapp ihn dir", rief hingegen Amy Poehler verständnisvoll. Vielleicht wird Taylor Swift diesen Rat gar nicht mehr brauchen: Gerüchteweise wird sie schon am kommenden Wochenende bei einer Preisverleihung in Cannes auf ihren Ex Styles treffen. Laut "mirror.co.uk" sollen die beiden im selben Hotel absteigen, Versöhnung nicht ausgeschlossen.