Sharon Stone
© CoverMedia Sharon Stone

Sharon Stone Rechtsstreit ist vom Tisch

Hollywood-Ikone Sharon Stone konnte den Streit mit ihrer ehemaligen Angestellten beilegen

Sharon Stone (55) und ihre frühere Angestellte konnten sich endlich einigen.

Das berichtete 'Radar Online' zumindest. Details zu dieser Einigung sind bisher keine bekannt.

Die beiden Damen liegen seit Mai 2012 im Clinch, seit Erlinda Elemen gegen Stone vor Gericht zog. Sie warf ihrer einstigen Chefin vor, sie habe ihr gegenüber rassistische Bemerkungen gemacht, ihre Philippinische Herkunft beleidigt und ihr verboten, eine Bibel zu besitzen. Ihre Landsleute soll Stone als "dumm" abgestempelt haben. Zusätzlich sah sich Elemen mehrfach zu unbezahlten Überstunden gezwungen.

Stone antwortete diesen April mit einer Gegenklage: Sie behauptete, Elemen, die von 2006 bis 2011 für sie gearbeitet hatte, habe sich umgerechnet 9.500 Euro von ihr geliehen, aber nur 2.300 Euro zurückbezahlt. Die Rückzahlungen hörten angeblich im Januar 2011 auf, im Folgemonat entließ Stone ihre Angestellte.

Vor den ganzen Streitigkeiten haben sich die beiden Damen wesentlich besser verstanden. 2008 stieg Erlinda Elemen zur Hauptnanny auf, fuhr stets mit der Promi-Familie in den Urlaub und kümmerte sich intensiv um Sharon Stones drei Adoptivsöhne Roan, Laird und Quinn.

newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild