Elizabeth Hurley und Shane Warne
© CoverMedia Shane Warne

Shane Warne Er kämpft um Liz Hurleys Liebe

Shane Warne, der Lebensgefährte von Ex-Model Elizabeth Hurley, will seine Beziehung nicht aufgeben

Shane Warne (44) lässt Elizabeth Hurley (48) nicht einfach so gehen.

Berichten zufolge machte sich der ehemalige Cricket-Star mit dem Flugzeug auf den Weg zu seiner Liebsten, um Krisengespräche zu führen. Demnach sei er fest entschlossen, alles zu tun, um die Romanze am Leben zu erhalten. Erst zu Beginn der Woche hieß es in den Medien, dass die Beziehung bröckelte und Warne angeblich wieder mit seiner Exfrau flirten würde.

"Shane liebt Elizabeth abgöttisch und will alles für sie tun. Die Fernbeziehung war keine große Hilfe, also entschied er sich dafür, Flugtickets zu buchen und sich die Mühe zu machen, sie zu sehen", verriet ein Insider der britischen Zeitung 'The Mirror'.

Die Terminkalender beider Parteien ließen in der Vergangenheit wenig Raum für Zweisamkeit, daher freute sich der Sportler darauf, Zeit mit Hurley zu verbringen. "Sie war hingerissen von Shane, aber nach ihrem letzten Streit hat sie das Gefühl, genug von ihm zu haben. Ganz direkt gesprochen, ist sie inzwischen ein bisschen gelangweilt von ihm und den Dingen, die aus seinem Mund kommen. Shane muss sich von seiner charmantesten Seite zeigen, wenn er sie zurückgewinnen will", riet der Insider.

Die schöne Britin wohnt in England, Warne dagegen ist in Australien sesshaft. Die langen Trennungen zollten ihren Tribut und Gerüchten zufolge soll er ihr mit seinen externen Flirt-Attacken mächtig auf die Nerven gegangen sein.

Am Donnerstag wurde Warne mit seinen drei Kindern am Flughafen von Melbourne gesichtet. Auf die Frage von Reportern, wo es denn hinginge, rief er: "Wir werden eine gute Zeit haben - wir werden sehr lange weg sein."

Insiderberichten zufolge geht es im Falle einer Trennung aber auch um andere Belange. Das Paar besitzt zusammen ein Anwesen im Wert von 7 Millionen Euro in Großbritannien und es müssten im Ernstfall auch Entscheidungen finanzieller Natur getroffen werden. "Wenn sie sich endgültig trennen, werden sie vor allem über das Haus traurig sein, denn das war ihr Stolz und ihre Freude", so die Quelle. "Neben der Eröffnung der Shane Ward Academy für talentierte junge australische und britische Nachwuchsspieler, planten Shane und Liz die Eröffnung eines Cricket-Spielfelds und dazugehöriger Unterkünfte, in denen jährliche Benefizveranstaltungen mit Prominenten durchgeführt werden sollten."

Shane Warne ließ verlauten, dass er noch nicht bereit sei "das Handtuch zu werfen".

Elizabeth Hurley äußerte sich diese Woche erstmalig zu den Gerüchten, sagte aber nur, dass die Situation noch "zu unverarbeitet und zu persönlich" sei, um eine Stellungnahme abzugeben.

newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild