Robert Downey Jr.
© CoverMedia Robert Downey Jr.

Robert Downey Jr. Hilfsangebot an Mel Gibson

Hollywoodstar Robert Downey Jr. hofft für die nächste "Avengers"-Fortsetzung auf berühmte Verstärkung

Robert Downey Jr., 48, will angeblich beim nächsten "Avengers"-Film mit Mel Gibson, 57, und Jodie Foster, 51, arbeiten.

Nachdem Gibson ("Braveheart") in der Vergangenheit immer wieder für Negativ-Schlagzeilen sorgte und unter anderem beschuldigt wurde, seine Exfreundin Oksana Grigorieva, 43, geschlagen zu haben, mangelt es der einstigen Hollywood-Ikone nun an Rollenangeboten. Schauspielerin Jodie Foster ("Panic Room") zählt zu den Wenigen, die auch weiterhin zu Gibson stehen, und ließ ihn für ihr Regieprojekt '"Der Biber" vor die Kamera treten. Mit beiden Stars möchte nun Downey Jr. ("Sherlock Holmes") zusammenarbeiten - und zwar an einem weiteren "Avengers"-Film.

Dieser Plan kommt nicht überall gut an. "Robert sorgt mit seinen Bemühungen für seine langjährigen, engen Freunde Jodie Foster und Mel Gibson für Stirnrunzeln", wusste ein Insider im Gespräch mit "Radar Online" zu berichten. "Er will Mel und Jodie ins Marvel-Universum holen, am liebsten in einen der "Avengers"-Filme. Es ist ein lang gehegter Wunsch von Robert, Mel und Jodie zu helfen, ähnlich wie er in den letzten Jahren die Kinokassen klingeln zu lassen."

Während Foster kein Problem bereite, stehen die Verantwortlichen beim Marvel-Studio der Idee, Gibson eine Rolle zu übergeben, eher skeptisch gegenüber - vor allem da dieser einst mit antisemitischen Äußerungen Aufsehen erregte. "Marvel wird von einem der reichsten und berühmtesten israelischen Geschäftsmännern in Hollywood geführt", gab der Informant zu bedenken, "und man kann davon ausgehen, dass es in den 'Avengers'-Filmen keinen Platz für Mel gibt, selbst wenn Robert auf die Knie fällt und bettelt." Aufgeben will der "Iron Man"-Darsteller deshalb aber nicht: "Robert ist es wichtig, mit seinen Freunden zu arbeiten. [Schauspieler] Ashley Hamilton und 'Iron Man 3'-Regisseur Shane Black haben es ihm zu verdanken, dass sie angeheuert wurden."

Seinen jüngsten Erfolg hat Downey Jr. vor allem seiner Darstellung des Superhelden "Iron Man" zu verdanken. Nun hat der Leinwandstar einen fünfjährigen Vertrag mit Marvel laufen, im Rahmen dessen er zwei weitere Filme für das "Avengers"-Franchise drehen wird. Der erste Teil erschien 2012 mit Scarlett Johansson (29, "Don Jon"), Chris Hemsworth (30, "Thor"), Jeremy Renner (42, "Das Bourne Vermächtnis") und Chris Evans (32, "Captain America - The First Avenger") in weiteren Rollen neben Robert Downey Jr..