Paul Rudd
© CoverMedia Paul Rudd

Paul Rudd Manchmal ein Mistkerl

Schauspieler Paul Rudd spielt oft nette Typen, aber er weiß auch, dass er oft nicht so nett ist.

Paul Rudd (43) kennt seine dunkle Seite.

Der Schauspieler ('Trauzeuge gesucht!') spielt in Komödien oft einen netten Typen, aber der Amerikaner beteuert, dass es im richtigen Leben oft anders aussieht: "Ich verstehe diese Nette-Typen-Nummer nicht", klagte der Star im Gespräch mit der britischen Zeitung 'The Times'. "Ich muss immer darum kämpfen, für Rollen besetzt zu werden, die nicht so angenehm sind. Im richtigen Leben möchte ich ein netter Typ sein, aber ich kann auch ein Mistkerl sein. Ich weiß das. Und ich mag es überhaupt nicht, wenn ich so bin. Aber manchmal glaube ich, kann ich es gar nicht abstellen, ein Mistkerl zu sein", stöhnte der sympathische Darsteller.

Seit er ein kleiner Junge ist, liebt Paul Rudd Komödien, auch wenn er auf der Bühne ernste Rollen spielt. Der Amerikaner glaubt, dass er schon als kleiner Junge seine Umgebung zum Lachen bringen wollte, weil seine Familie so oft umzog und er sich ständig neue Freunde suchen musste. Außerdem glaubt er, dass es auch etwas damit zu tun hat, dass er in Kansas aufwuchs: "Die Leute sind im Mittleren Westen höflicher zueinander. Vielleicht kommt es daher, dass man weiß, das man nicht in einem coolen Ort aufwächst."

Den Hollywoodstar sieht man bald an der Seite von Leslie Mann (40, 'Wie das Leben so spielt') in der Komödie 'Immer Ärger mit Vierzig' . Die beiden spielen das Ehepaar Pete und Debbie, das man schon aus 'Beim ersten Mal' kennt. Rudd setzte sich mit seiner Ehefrau Julie Yaeger und Regisseur Judd Apatow (45, 'Jungfrau (40), männlich, sucht…') zusammen, um ein paar Ideen für das Drehbuch zu entwickeln. In einer Szene murmelt sein Pete: "Jeder sagt, wie nett ich bin, aber manchmal kann ich so ein Idiot sein."

"Als wir den Film zum ersten Mal gemeinsam sahen, lehnte sie [Yager] sich zu mir herüber und sagte, dass sie sehr froh sei, dass ich das gesagt habe. Als wir die Szene drehten, habe ich noch gedacht, dass das meiner Frau gefallen wird", lachte Paul Rudd.

newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild