Oprah Winfrey
© CoverMedia Oprah Winfrey

Oprah Winfrey Für Lindsay nach London

TV-Queen Oprah Winfrey unterstützte die Schauspielerin Lindsay Lohan, indem sie sich ihr Theaterstück "Speed-the-Plow" ansah

Oprah Winfrey, 60, reiste nach London und sah sich Lindsay Lohan, 28, in "Speed-the-Plow" an.

Lindsay ("Machete") gibt mit dem Stück, das im Londoner West End aufgeführt wird, ihr Theaterdebüt. Oprah ("Der Butler") postete auf Instagram ein Foto der zwei und schrieb: "Lindsay Lohan hinter den Kulissen ihres neuen Stücks in London".

Die junge Schauspielerin war total aus dem Häuschen, dass nicht nur ihre Freundin Oprah, sondern sogar eine Oscarpreisträgerin den Weg auf sich genommen hatte. "Die Definition eines Segens. Danke an Oprah und Lupita Nyong"o, dass ihr euch heute die Show angesehen habt. Liebe euch xx", schrieb sie und veröffentlichte dazu dasselbe Bild, das auch die Talkshow-Grande-Dame gezeigt hatte.

Bislang hat Lindsay gemischte Kritiken erhalten, während einige betonten, dass sie der Rolle eine interessante Tiefe verleihe, hieß es auch, sie hätte nicht begeistern können. So schrieb der Kritiker von "The Daily Mirror": "Ja, zuweilen wirkt sie ein wenig über-enthusiastisch, aber sie hat es geschafft. Und während zuerst ihre Verzweiflung darüber, es bloß nicht zu vermasseln, beinahe spürbar war, wurde sie mithilfe des Hauptdarstellers entspannter."

Paul Taylor, ein Kritiker der Zeitung "The Independent", nannte es "eine gute, aber sicherlich nicht großartige Nacht, deren Wert nicht von dem Medienrummel um die Hauptdarstellerin abhängt."

Wie schätzt die denn selbst ihre Leistung ein: "Es fühlt sich jede Nacht natürlicher und behaglicher an", meinte Lindsay Lohan gegenüber "The Mirror'. "Jeder ist wirklich toll. Ich liebe den Stage Manager. Sie sind alle freundlich, großzügig und beruhigend."