Nicole Kidman
© CoverMedia Nicole Kidman

Nicole Kidman Adoptivkinder sind flügge

Schauspielerin Nicole Kidman ist froh darüber, wie gut ihre Kinder, die sie mit Exmann Tom Cruise adoptierte, ihr Leben meistern.

Nicole Kidman (45) ist froh, dass ihre Adoptivkinder Bella (20) und Connor (18) Cruise "ihren Weg im Leben" gefunden haben.

Die Schauspielerin ('Moulin Rouge') spricht nur selten über die Kinder, die sie mit ihrem Exmann Tom Cruise (50, 'Mission Impossible') adoptierte. In einem Interview mit der Zeitschrift 'Extra' erwähnte die Oscar-Preisträgerin, dass Connor sich als DJ versucht und dass Bella in London lebt.

"Jeder geht seinen eigenen Weg und wenn sie ihren eigenen Weg finden, ist das eine solche Erleichterung für die Eltern", gestand die Australierin, die mit ihrem Ehemann Keith Urban (45, 'For You') zwei leibliche Kinder hat, Sunday (4) und Faith (2).

Die stolze Mama verriet auch, dass Urban der strengere Elternteil sei.

"Ich versuche, streng zu sein. Aber es ist sehr schwer mit zweien", seufzte sie. "Ich versuche, den Respekt zu wahren, sie als kleine Menschen zu respektieren, denn das sind sie ja. Also lasse ich ihnen die Wahl und höre ihnen zu und versuche, sie anzuleiten, denn das ist meine Aufgabe als ihre Mutter. Keith ist ziemlich cool. Er ist eigentlich viel strenger als ich."

Auch wenn die Mädchen schließlich ihre ersten Dates haben, wird er nicht zu beschützerisch sein, glaubt seine Frau: "Ich glaube, beim Daten wird er tolerant sein, solange der Junge unglaublich anständig ist und alle Kriterien erfüllt", verriet Nicole Kidman.