Mark Wahlberg
© CoverMedia Mark Wahlberg

Mark Wahlberg Kampf um ein besseres Leben

Schauspieler Mark Wahlberg stand als Jugendlicher vor der großen Herausforderung, sein Leben zu ändern.

Mark Wahlberg (41) hatte als Jugendlicher ziemlich zu kämpfen, um wieder auf den richtigen Weg zu kommen.

Der Schauspieler ('The Fighter') gehört nun zu den angesagtesten Vertretern seiner Zunft, aber in seiner Jugend geriet er unter falschen Einfluss und landete schließlich für 45 Tage hinter schwedischen Gardinen, weil er einen vietnamesischen Mann angegriffen hatte. Der Amerikaner spielt jetzt in 'Broken City' einen Mann mit ähnlich dunkler Vergangenheit, was ihn erneut dazu brachte, sich an seine schwierigen Teenagertage zu erinnern: "Es gab Momente, in denen ich wusste, dass ich wieder auf den richtigen Weg kommen musste", gestand der Hollywoodstar in der britischen Show 'Lorraine'. "Es ist ein sehr ernüchternder Moment, wenn man als 17-Jähriger die Zellentür hinter sich zuschlagen hört. Das ist wirklich sehr ernüchternd. Ich hatte diesen besonderen Moment, in dem mir klar wurde, dass ich mein Leben ändern muss, aber wenn du dies tatsächlich angehst, ist es ein sehr herausfordernder und steiler Weg und man muss es von Tag zu Tag versuchen. Zum Glück waren die Leute, die ich vorher nicht als Vorbilder gesehen hatte, noch da für mich. Der Mann, der den Jungs-Club leitete, der Gemeindepriester … das waren die Helden, zu denen ich hätte aufschauen sollen. Aber leider nahm ich mir die falschen Leute zum Vorbild."

Mittlerweile ist Mark Wahlberg vierfacher Vater und glücklich mit dem Model Rhea Durham (34) verheiratet. Der erfolgreiche Filmproduzent will seinen Kindern irgendwann von seiner dunklen Vergangenheit erzählen, aber jetzt konzentriert er sich erst einmal darauf, ihnen den bestmöglichen Start ins Leben zu geben: "Es ist die größte Errungenschaft meines Lebens. Ich habe die unglaublichste Frau und die unglaublichsten Kinder. Aber es ist auch die anspruchsvollste Rolle, die ich spielen muss - die des Vaters und des Ehemannes. Mit ihr, meiner Arbeit und meinem Glauben fühle ich mich gesegnet. Ich möchte ihnen all die Dinge geben, die ich nicht hatte, aber ich möchte ihnen auch verständlich machen, dass sie es zu schätzen wissen müssen, dass viele nicht so ein Glück wie sie haben", offenbarte Mark Wahlberg seine Erziehungsmethoden.

newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild