Madonna
© CoverMedia Madonna

Madonna Team Ashton

Madonna hält zu Ashton Kutcher und hat ihn statt ihrer früheren Busenfreundin Demi Moore zu ihrer Oscarparty eingeladen.

Madonna (54) zieht Ashton Kutcher (35) ihrer ehemaligen guten Freundin Demi Moore (50) vor.

Die Sängerin ('Frozen') war eigentlich seit den 80er Jahren gut mit der Darstellerin ('Die Akte Jane') befreundet, aber das scheint sich jetzt geändert zu haben. Kutcher und Moore trennten sich im November 2011 und ein gutes Jahr später reichte der Schauspieler offiziell die Scheidung ein. Madonna scheint sich klar auf seine Seite geschlagen zu haben, denn sie lud ihn statt Moore zu ihrer großen Oscarparty ein: "Madonna ist auf Ashtons Seite", verriet ein Insider 'Radar Online'. "Sie himmelt ihn an und denkt, dass er eine erfolgreichere Karriere als Demi hat. Außerdem liebt sie es, ihn um sich zu haben, denn er ist ein Frauenschwarm, er ist lustig und flirtet immer sehr mit ihr - in Madonnas Augen gibt es dazu keine Konkurrenz. Als es darum ging, sich auf eine Seite zu schlagen, war Ashton der Sieger! Als Ashton zur Party kam, ging es richtig los. Madonna hat nie über die Trennung gesprochen, aber offensichtlich ist sie auf seiner Seite und nicht auf Demis."

Dass Demi Moore ausgerechnet auf die Goldjungen-Sause verzichten musste, wird ihr sicher zugesetzt haben, denn die Party war ursprünglich das Gemeinschaftsprojekt der beiden weiblichen Superstars. "Es ist schon schockierend, denn Demi hat diese Party in der Vergangenheit mit Madonna zusammen gegeben. Das ist nun wirklich die kalte Schulter! Madonna mag Ashton wirklich und sie haben viel zusammen getanzt und sehr miteinander geflirtet", ergänzte der Insider.

Da kann sich Demi Moore wohl Madonna als Freundin abschminken.