Lindsay Lohan
© CoverMedia Lindsay Lohan

Lindsay Lohan Keine Anklage wegen Körperverletzung

Skandalnudel Lindsay Lohan kann aufatmen - die New Yorker Staatsanwaltschaft verzichtet auf eine Anklage wegen Körperverletzung.

Lindsay Lohan (26) hat ein gerichtliches Problem weniger.

Die Schauspielerin ('Freaky Friday - Ein voll verrückter Freitag') wird nicht wegen Körperverletzung angeklagt. Die Darstellerin soll am 29. November im angesagten New Yorker Nachtclub Avenue Tiffany Mitchell niedergeschlagen haben. Nun berichtet die 'New York Daily News', dass die Staatsanwaltschaft aus Mangeln an Beweisen keine Anklage erhebt. Laut der Zeitung hatten mögliche Zeugen sich geweigert, mit der Polizei zu kooperieren. Lindsay Lohan hatte immer bestritten, die Wahrsagerin geschlagen zu haben. Das vermeintliche Opfer war betrübt, dass man ihren Fall nicht weiter verfolgt, wie ihre Anwältin Gloria Allred mitteilte: "Tiffany ist sehr enttäuscht, dass der Staatsanwaltschaft entschieden hat, Lindsay nicht wegen des Vorfalls in New York anzuklagen. Frau Mitchell überlegt sich weitere gerichtliche Schritte, möglicherweise eine Zivilklage für das, was sie an dem Abend durchstehen musste."

Eine weitere Klage hätte Lindsay Lohan wirklich nicht gebrauchen können - gerade wurde sie wegen rücksichtslosen Fahrens und der Falschaussage zu 90 Tage in einer geschlossenen Entzugsanstalt, 30 Tage gemeinnütziger Arbeit und 18 Monate Psychotherapie verurteilt.

article
914575
Keine Anklage wegen Körperverletzung
Lindsay Lohan: Keine Anklage wegen Körperverletzung | GALA.DE
Skandalnudel Lindsay Lohan kann aufatmen - die New Yorker Staatsanwaltschaft verzichtet auf eine Anklage wegen Körperverletzung.
http://www.gala.de/stars/news/newsfeed/lindsay-lohan-keine-anklage-wegen-koerperverletzung_914575.html
2013-03-23T12:00:00+0100
http://image.gala.de/v1/cms/Jw/lindsay-lohan_5332863-ORIGINAL-04_top_square.jpg?v=7526696
Lindsay Lohan, Tiffany Mitchell
stars