Kellan Lutz
© CoverMedia Kellan Lutz

Kellan Lutz Reife Leistung bei 'The Comeback'

Schauspieler Kellan Lutz stellte sich mit der Rückkehr seiner "The Comeback"-Rolle eine neue Herausforderung

Kellan Lutz, 29, glaubt, dass seine Darstellung in der neuen "The Comeback"-Staffel erwachsener ist.

Der Hollywood-Schönling ("Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen") war 2005 in der ersten Staffel der Comedy-Serie zu sehen, bevor diese von HBO vorzeitig abgesetzt wurde. Da sich die Serie im Laufe der Jahre trotzdem großer Popularität erfreute, kehrt sie nun auf die Fernsehbildschirme zurück. Für Lutz war dies eine interessante Erfahrung, vor allem da nicht nur er, sondern auch sein Charakter Chris MacNess gealtert ist. "Er ist viel reifer geworden", stellte der Blondschopf im Interview mit dem "People"-Magazin fest. "So wie ich auch. Als ich in der Industrie anfing, war ich wie ein Welpe. Ich war sehr leidenschaftlich, aber hatte keine Ahnung, was ich eigentlich tat."

"The Comeback" ist im Stile einer Reality-Show gehalten und wirft einen humorvollen Blick auf die Entertainment-Industrie. In der Hauptrolle ist "Friends"-Ikone Lisa Kudrow, 50, zu sehen.

Nachdem Lutz in der Serie zu sehen war, schaffte er es dank der "Twilight"-Filmreihe zu größerer Bekanntheit und spielte seither ikonische Figuren wie die des Tarzan und des griechischen Helden Herkules in einer neuen Verfilmung. Dankbar ist er für jede seiner Rollen. "Im Laufe all dieser Erfahrungen und Arbeitsjahre fühlt man sich immer wohler und ich mache das [die Schauspielerei] jetzt schon lange und weiß es zu schätzen. Wenn man nicht lernt, mit dem, was man hat, glücklich zu sein, dann erreicht man nie das, was man will. Du musst dein eigenes Glück finden. Das kann nicht von jemanden, den man datet, kommen oder vom Beruf, deinem Job - es muss aus dir selbst heraus kommen. Wenn du dich selbst liebst und mit dir selbst zufrieden bist, dann kann dich das soweit bringen, wie du willst", ist sich Kellan Lutz sicher.