Jessica Simpson
© CoverMedia Jessica Simpson

Jessica Simpson Babypause, bitte

Musikerin Jessica Simpson plant, nach der Geburt ihres zweiten Kindes erstmal keine weiteren Sprösslinge in die Welt zu setzen

Jessica Simpson (32) freut sich zwar extrem auf die Geburt ihres Sohnes, braucht danach aber erst einmal eine "Verschnaufpause" vom Kinderkriegen.

Die Sängerin ('I Wanna Love You Forever') erwartet mit ihrem Verlobten Eric Johnson gerade das zweite gemeinsame Kind. Die beiden sind bereits Eltern der kleinen Maxwell, die im vergangenen Mai zur Welt kam. Dass die Künstlerin erneut schwanger ist, verkündete sie sieben Monate nach der Geburt ihrer Tochter. Eine erneute Blitzschwangerschaft soll es jedoch nicht wieder geben. "Jessica und Eric hatten nicht geplant, so schnell wieder schwanger zu werden", plauderte ein Bekannter im Gespräch mit 'OKmagazine.com' aus. "Sie waren entzückt darüber - als der Groschen endlich gefallen war -, aber irgendwie verstört! Nachdem ihr Sohn geboren ist, wird Jessica sehr viel vorsichtiger sein und hat geschworen, erst einmal für mindestens zwei oder drei Jahre eine ernsthafte Verschnaufpause vom Babymachen zu nehmen."

Die Sängerin und ihr Lebensgefährte mussten ihre Hochzeitspläne canceln, nachdem Simpson herausfand, dass sie erneut in anderen Umständen ist. Der Gang zum Altar soll jedoch eine der Prioritäten des Stars sein. "Sowohl Jessica als auch Eric sind sehr zupackende Eltern und sie wollen ihre Zeit mit Maxwell und ihrem Bruder so intensiv wie möglich genießen können, wenn er zur Welt kommt", verriet der Insider. "Nachdem das Baby da ist, wird es Jessicas Priorität sein, die Details ihrer und Erics Hochzeit endgültig festzulegen, und dann wird sie sich auf ihre Ehe und auf ihre Familie konzentrieren. Sie wird sich nicht ein drittes Mal erwischen lassen - sich um zwei Kinder zu kümmern, ist für sie für die nächsten paar Jahre mehr als genug!"

Die Amerikanerin und ihr Zukünftiger freuen sich sehr darauf, einen Jungen zu bekommen. Die Countrysängerin erklärte vor Kurzem, dass sie es kaum erwarten könne, ihren Neuankömmling in Mini-Lederjacken zu stecken. Unterdessen scheint sich der werdende Vater - ein ehemaliger Football-Star - bereits Hoffnungen darauf zu machen, dass sein Stammhalter in seine Fußstapfen treten könnte und sich in dem Sport einen Namen machen wird.

Ob sich Jessica Simpson stattdessen lieber ein Goldkehlchen wünscht, ist nicht bekannt.