Jennifer Lopez
© Getty Images Jennifer Lopez

Jennifer Lopez Therapie am Set

Jennifer Lopez nutzte die Dreharbeiten zu dem Thriller "Parker", um über ihre Trennung von Ehemann Marc Anthony hinwegzukommen

Am Mittwoch (23. Januar) strahlte Jennifer Lopez bei der Premiere ihres neuen Films "Parker" auf dem roten Teppich in New York, doch die Schauspielerin hatte in der Vergangenheit nicht immer einen Grund zum Lachen. Besonders die Trennung von Ehemann Marc Anthony machte Lopez zu schaffen - aber sie fand einen ganz eigenen Weg, darüber hinwegzukommen. "In dem Film mitzuspielen, war wie eine Therapie. Alles passiert aus einem bestimmten Grund", sagte Lopez im Interview mit "USA Today". Die 43-Jährige spielt in "Parker" eine Frau, die sich von ihrem Ehemann getrennt hat - genau wie Lopez.

Private Probleme konnte sie so auch in ihre Rolle mit einfließen lassen. "Als ich mit den Dreharbeiten zu dem Film anfing, hatte ich gerade beschlossen, mich scheiden zu lassen. Das war die schlimmste Zeit meines Lebens. Meine Welt brach zusammen", sagte sie weiter.

Mittlerweile ist Jennifer Lopez wieder glücklich - und hat auch einen neuen Mann an ihrer Seite. Seit 2011 steht sie zu der Beziehung mit ihrem 18 Jahre jüngeren Tänzer Casper Smart. "Er ist wirklich lieb. Mein Leben ist gerade richtig gut", sagte sie in dem Gespräch.

Nach einer Welt-Tournee im vergangenen Jahr will Lopez nun wieder als Schauspielerin durchstarten. Ihr neuer Film mit Jason Statham in der Hauptrolle läuft ab dem 7. Februar 2013 in den deutschen Kinos.

newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild