Jennie Garth
© CoverMedia Jennie Garth

Jennie Garth Ich hätte so gerne ein Baby

Schauspielerin Jennie Garth findet eine Schwangerschaft einfach toll und hätte nichts dagegen, nochmal Mutter zu werden

Jennie Garth, 42, verglich eine Schwangerschaft mit dem Film "E.T. - Der Außerirdische".

Die Darstellerin ("Hallo Holly") hat mit ihrem Exmann Peter Facinelli (40, "Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen") drei Kinder und würde es toll finden, noch weiteren Nachwuchs zu bekommen. Die Schwangerschaft sei eine magische Erfahrung gewesen und die Schauspielerin glaubt, dass sie deshalb so tief mit ihren Kids verbunden ist. "Ich möchte es noch mal tun, aber dafür brauche ich einen Mann, also wird das wohl nicht passieren", plauderte sie gegenüber "Us Weekly" über ihren Kinderwunsch. "Ein Wesen in diese Welt zu bringen, ist einfach verrückt und wild! Es ist wie ein Austausch, den man mit nichts anderem vergleichen kann. Es ist wie bei E.T. und Elliot, als sie diese Verbindung hatten, bei der ihnen schlecht wurde, wenn sie zusammen waren und die Gefühle des anderen spürten."

Zur Zeit hat die TV-Schönheit allerdings auch ohne Baby viel zu tun und konzentriert sich auf ihre Karriere. Gemeinsam mit ihrer ehemaligen "Beverly Hills, 90210"-Kollegin Tori Spelling (40, "Trick") dreht sie die Sendung "Mystery Girls". In der Serie geht es um zwei Frauen, die im Fernsehen mal als erfolgreiches Detektiv-Duo ermittelt haben und auch in ihrem echten Leben plötzlich Fälle lösen müssen. Die Show sei dabei nicht der einzige Grund gewesen, wieso Jennie Garth so viel Spaß an ihrem derzeitigen Job habe - die Zusammenarbeit mit ihrer guten Freundin katapultiere sie in die Vergangenheit. "Wir sind echte Mädels. Wir machen einander Gesichtsbehandlungen oder tratschen, wir machen alles. Da ist nichts tabu! Wir brechen - als ausführende Produzenten - ein Meeting ab. Wir bringen ein Meeting völlig zum Stillstand, um etwas guten Klatsch in Erfahrung zu bringen!", lachte der Star und erinnerte sich an die guten alten Zeiten mit Spelling. "Es war, als wäre keine Zeit vergangen und wir sind exakt die Gleichen. Ich habe neulich darüber nachgedacht - wir sind jetzt älter, aber es ist, als ob keine Zeit vergangen wäre. Wir sind diese Art von zeitlosen Freundinnen", freute sich Jennie Garth.