Ice Cube
© CoverMedia Ice Cube

Ice Cube Ich habe Paul Walker nicht gedisst!

Schauspiel-Neuling Ice Cube erklärte, dass es definitiv nicht stimme, dass er sich über seine Niederlage bei den MTV Movie Awards geärgert habe

Ice Cube, 44, beharrt darauf, dass Berichte, nach denen er über Paul Walker (†40) gelästert habe, nicht stimmen.

Der Rapper ("You Can Do It"), der mehr und mehr als Schauspieler von sich reden macht, war bei den MTV Movie Awards in der Kategorie bestes Filmduo nominiert, verlor mit seinem "Ride Along"-Partner Kevin Hart, 34, aber gegen die "Fast & Furious 6"-Co-Stars Vin Diesel, 46, und Paul Walker. Nach einem Bericht von "USA Today", laut dem er getönt haben soll, sich des Preises "beraubt" zu fühlen und zu meinen, Walker, der im vergangenen November bei einem Autounfall ums Leben kam, hätte aus "Mitleid" gewonnen, sah sich der Kalifornier heftiger Kritik ausgesetzt.

Cube wollte nun richtig stellen, dass er diese Bemerkungen so nie getätigt habe und definitiv nicht Paul Walkers Andenken beleidigen wollte. "Ich war nicht ernsthaft sauer, dass wir nicht gewonnen haben. Deswegen würde ich nie die Schauspieler dissen, die gewannen. Noch nicht einmal Paul Walker. Ernsthaft, Leute", twitterte er am Montag und bat seine Anhänger, "dem Hype nicht zu glauben". Denn: "Ice Cube ist kein schlechter Verlierer. Ich bin schon verlierend geboren. Dieser Gewinner-Schei* ist das, woran ich mich gewöhnen muss."

Auch, dass er die MTV Movie Awards frühzeitig verließ, habe nichts mit der Tatsache zu tun gehabt, dass er und sein Kollege bei der Preisverleihung leer ausgingen. "Sie sagten mir, dass unsere Kategorie nicht ausgestrahlt würde, deswegen bin ich gegangen. Rühre einfach die Werbetrommel für die "Ride Along"-DVD." Der Künstler machte sich schlussendlich noch einmal die Mühe, das Ereignis in seinen Worten zusammenzufassen: "Wir sollten die Menschen ehren, bevor sie sterben. Das ist alles. Zur Hölle mit diesen "etwas aus nichts"-machenden Ar***-Reportern. Das ist der letzte Tweet und dann lasse ich die Sache ruhen. Denkt daran: Eine Lüge reist immer weiter als die Wahrheit. Verdammt, der Teufel hat viel zu tun … Und Paul-Walker-Fans, lasst euch nicht für dumm verkaufen. Ich war auch ein Fan", betonte Ice Cube.