Herzogin Catherine
© CoverMedia Herzogin Catherine

Herzogin Catherine Thronfolger per Hypnobirthing

Herzogin Catherine denkt angeblich über eine Wassergeburt mit Hypnose nach

Herzogin Catherine, 31, möchte ihr Kind möglicherweise in einem Wasserbecken gebären und dabei auf die Technik von HypnoBirthing zurückgreifen.

Die Adelige erwartet zusammen mit Prinz William, 30, ihr erstes Kind. Der Geburtstermin ist , so wird zumindest weithin vermutet, der 13. Juli und die werdende Mutter möchte die Geburt angeblich so natürlich wie möglich erleben. Deshalb soll sie sich Berichten zufolge darauf vorbereiten, den zukünftigen Thronfolger in einem Wasserbecken zu gebären und dabei Methoden der Hypnose und Tiefenentspannung zu nutzen, um auf Schmerzmittel verzichten zu können. "Kate hat sich über verschiedene Geburtsmethoden informiert. Sie möchte es natürlich haben, deshalb ist HypnoBirthing eine Methode, die ihr gefällt, sie hat darüber gelesen und auch die CDs gehört, um sich darauf einzustellen", plauderte ein Insider gegenüber dem britischen Magazin "Grazia" aus. "Einige ihrer Freunde haben diese Methode genutzt und sie schwören darauf. Kate möchte es auf ihre Art machen und entspannt sein."

Es hieß, dass Herzogin Catherine plane, ihr Kind in einem privaten Flügel des "St. Mary's Hospital" im Londoner Stadtteil Paddington zu bekommen - dort wurde auch ihr Ehemann geboren. Prinz William ist angeblich fest entschlossen, ihr bei der Geburt nicht von der Seite zu weichen. Seine Liebste soll schon gescherzt haben, dass ihr erster Besuch nach der Geburt zu einem Coffeeshop führen werde. "Sie hat allen erzählt, dass sie unbedingt einen Latte Macchiato trinken möchte [momentan wird ihr davon schlecht]", berichtete der Alleswisser. Momentan soll sich Herzogin Catherine die Zeit damit vertreiben, von ihrer neuen Haushälterin Antonella Fresolone die Zubereitung von ein paar leckeren italienischen Gerichte zu lernen.