Herbert Grönemeyer
© CoverMedia Herbert Grönemeyer

Herbert Grönemeyer Der Wahnsinn beim Texten

Musik-Ikone Herbert Grönemeyer hat kein Konzept, wenn er sich an die Arbeit für ein neues Album macht

Herbert Grönemeyer, 58, scheint im Chaos am kreativsten zu sein.

Heute [21. November] erscheint das 14. Studioalbum "Dauernd jetzt" des Künstlers ("Der Weg"), für das er sich im Vorfeld keinen strukturierten Plan machte, sondern einfach drauflos musizierte. "Ich gehe nicht mit einem Konzept an eine Platte, das entsteht aus dem Chaos", sagte er gegenüber "dpa" und beschrieb, wie sich seine Zuhörer das vorzustellen haben: "Ich klimpere zu Hause täglich vor mich hin. Habe ich fünf, sechs passende Stücke zusammen, kommt der Punkt, wo ich denke, jetzt hast du wieder Hunger, jetzt könntest du wieder eine Platte machen."

Doch dieser Hunger, der mit dem Produzieren einer neuen Platte einhergeht, sorgt bei seinen Liebsten in der heißen Phase oft für Bauchweh. "Ich bin egomanisch, mache alle kirre, da möchte man nicht mit mir zusammen sein. Speziell bei "Dauernd jetzt" habe ich teils mehrere Texte pro Song eingesungen und Freunden geschickt, sie zigmal das Gleiche gefragt."

Dabei herausgekommen sind zwölf beziehungsweise 16 Songs in der Spezialausgabe, die man auf "Dauernd jetzt" hören kann. Doch was steckt hinter diesem Namen? "Die Idee hinter dem Titel ist, dass man den Moment streckt und dadurch länger darin bleibt. Zuviel Planung nützt doch nichts."

Seine Tour, die er im kommenden Jahr beginnen wird, erfordert dann aber doch etwas Planung. Der Entertainer lebt für die Bühne. "Deshalb macht man Musik. Ich mache nur Platten, damit ich nicht bei der nächsten Tour die alten Kamellen spiele, sondern ein neues Programm habe, das ist die Hauptsache", verriet er im Interview mit "SWR3". "Dafür brauche ich aber Material, ich brauche eine neue Speisekarte. Ich brauche eine neue Karte, um den Leuten etwas anzubieten."

Mit seinem neuen Menü geht Herbert Grönemeyer dann vom 12. Mai bis 16. Juni 2015 auf Tour und wird in Städten wie Hamburg, Berlin, Köln aber auch Zürich und Wien auftreten.