Fiona Erdmann
© CoverMedia Fiona Erdmann

Fiona Erdmann Unterstützung vom Mental-Coach

Das Model Fiona Erdmann fand mit der Hilfe eines Mental-Coachs zu innerer Stärke

Fiona Erdmann, 25, holte sich professionelle Hilfe, um im harten Showgeschäft nicht unterzugehen.

Die Realityshow-Teilnehmerin ("Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!") nahm 2007 an der Casting-Sendung "Germany"s Next Topmodel" teil und wurde schnell als Staffel-Zicke verschrien. Auch im Dschungelcamp haftete ihr dieser Ruf an - nicht einfach für das junge Starlet, das im Interview mit "Bunte.de" gestand, sich an einen Coach gewandt zu haben. "Ich habe damals einen Mental-Coach gehabt. Sie hat mir gezeigt, wie man lernt, Ruhe in sich reinzukriegen, nicht so nervös zu sein, langsam und ruhig zu sprechen - das ist ja auch nicht unbedingt so meine Stärke gewesen." Zwar habe sie auch ihren Ehemann Mohammed, 32,, mit dem sie seit mittlerweile zehn Jahren zusammen ist, aber eine objektive Meinung sei oft Gold wert. "Es ist wichtig, dass man sich ab und zu mal solche Leute holt. Und das ist ja überhaupt nichts schlimmes. Sie hilft mir einfach, meine Stärken auszuarbeiten und zu lernen, mit mir selbst ein bisschen besser umzugehen." Von den Tipps des Coaches profitiere sie immer noch. "Das Gelernte wende ich bis heute in meinem Alltag an. Das hört sich manchmal lächerlich an. Es ist aber so wichtig, dass man sich selbst immer aufraffen kann, weil halt nicht immer jemand da ist, der das für einen tut."

Zwar erfreute sie sich bei den Kolleginnen bei der Model-Nachwuchsshow keiner großen Beliebtheit, doch eigentlich findet das Model ohnehin, dass die eigene Meinung am wichtigsten ist. "Ich kann’s einfach nicht jedem recht machen, denn es gibt immer Leute, denen irgendwas nicht passt", stellte sie im Gespräch mit "Glamour" fest. Im Nachhinein sei sie zwar die Oberzicke bei der Castingshow gewesen, dennoch habe sie sich dadurch eine tolle Karriere aufbauen können und ist seit nun sieben Jahren im Showgeschäft tätig. "Die ganze Show an sich war für mich unheimlich gut. Es gibt vielleicht Mädels, denen sie nicht geholfen oder denen sie sogar geschadet hat. Aber für mich war "Germany’s Next Topmodel' eines der einschneidendsten Erlebnisse", stellte Fiona Erdmann gegenüber der Publikation klar. "Mein Leben hat sich danach komplett verändert. Ich gehe nicht mehr zur Schule, ich gehe auch nicht ins Büro wie jeder andere. Sondern ich habe jetzt einen Fulltimejob als Model und Schauspielerin. Ich bin unheimlich dankbar, dass ich so viele Dinge mit auf den Weg bekommen hab und ich glaube, dass ich in der Zeit ziemlich viel dazugelernt habe, um den Einstieg in dieses Business überhaupt schaffen zu können."