Eva Longoria
© CoverMedia Eva Longoria

Eva Longoria Als Frauenrechtlerin geehrt

Schauspielerin Eva Longoria bekam am Freitagabend einen Preis für ihr Engagement in Sachen Frauenrechte

Eva Longoria (38) wurde auf den Women of Distinction Awards mit einem Preis bedacht.

Die Schauspielerin ('The Dead Will Tell') war der Ehrengast der Gala, die von der Young Women's Christian Association (YWCA) organisiert wurde. Wie der britische 'Mirror' berichtete, durfte sich die Texanerin über die Auszeichnung freuen, weil sie sich seit Jahren für die Rechte der Frauen einsetzt. Dara Richardson-Heron, die Vorsitzende der Young Women's Christian Association, lobte den Star als Frau, die einen Unterschied mache: "In einer Zeit, in der Frauen in der amerikanischen Politik und Kultur immer stärker werden, freuen wir uns darüber, Eva Longoria für ihren Kampf zu ehren. Vor allem für ihre Bemühungen, den Frauen das Wahlrecht ans Herz zu legen."

Eva Longoria nahm die Auszeichnung dankend an und schien überglücklich. Schon vor der Gala betonte sie: "Ich bewundere die Arbeit der YWCA schon lange und fühle mich deswegen geehrt, diesen Award zu bekommen."

Seit die Hit-Serie 'Desperate Housewives' 2012 ein Ende fand, engagiert sich Longoria verstärkt in der Politik und unterstützte beispielsweise den Wahlkampf Barack Obamas (51) mit viel Einsatz. Im Oktober letzten Jahres besuchte sie die Universität in Pennsylvania und bezeichnete sich selbst als "Politik-Junkie". Ihre Leidenschaft dafür habe sie schon mit 17 Jahren entwickelt. Wie Arnold Schwarzenegger (65, 'Terminator') selbst zur Politikerin werden will sie allerdings nicht: "Ich respektiere alles, was Politiker tun. Ich glaube, das ist ein sehr, sehr, sehr harter Job - aber eben nicht mein Job", betonte Eva Longoria.

newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild