Drew Barrymore
© CoverMedia Drew Barrymore

Drew Barrymore Familie heißt Ehrlichkeit

Schauspielerin Drew Barrymore ist trotz ihrer bewegten Kindheit ein großer Fan von Familien

Drew Barrymore, 39, fühlt sich innerhalb ihrer Familie geborgen.

"Es gibt keine Regeln … Ich empfinde Familie als einen Ort der Sicherheit", erklärte die schöne Darstellerin ("50 erste Dates") im Interview mit "Variety". "Dort fühlst du dich unterstützt und es ist der Ort, an dem Menschen tödlich ehrlich zueinander sind."

Die Powerfrau machte schon als Kind Karriere und rutschte früh in die Partyszene Hollywoods ab - inklusive Alkohol und Drogen. Mit 16 reichte sie dann die Scheidung von ihren Eltern ein und zog in ein eigenes Appartement. Wegen ihrer krassen Kindheitserfahrungen wisse Drew ihre jetzige - intakte - Familie auch so zu schätzen. "Ich denke, dass meine Familie von außen betrachtet sehr traditionell wirkt", sinnierte sie. "Aber ich weiß auch, dass ich eine ziemliche Nullnummern-Familie hatte, als ich aufwuchs, und dass meine Freunde lange Zeit meine Familie waren. Sie Gaben mir einen Platz in der Welt und ließen mir auch liebevolle Strenge zukommen."

Dank ihrer beiden Töchter, der 19 Monate alten Olive und Frankie, die vor einigen Wochen zur Welt kam, ist die Amerikanerin so glücklich wie nie zuvor. Ein zweites Baby zu bekommen hatte oberste Priorität für die Hollywoodlerin: Sie selbst hat sich in schweren Zeiten immer auf ihre Geschwister verlassen können. Im Gespräch mit dem "People"-Magazin erklärte Drew Barrymore dazu: "Ich wollte, dass Olive ein Geschwisterchen kriegt. Sie liebt Frankie und will die ganze Zeit bei ihr sein, sie füttern und so. Das ist im Moment so, aber ich bin mir sicher, dass sich das auch wieder legt …"