Dirk Bach
© CoverMedia Dirk Bach

Dirk Bach Pinker Grabstein

Das Grab von Kult-Entertainer Dirk Bach ist nun endlich mit einem passenden Stein geschmückt.

Den Grabstein von Dirk Bach (51) ziert nun ein pinker Stern.

Am 1. Oktober 2012 starb der kultige Comedian ('Lukas') an Herzversagen, fünf Tage später wurde er auf dem Kölner Melatenfriedhof in einer privaten Zeremonie beigesetzt. Damals noch ganz puristisch: Eine schlichte Holzkiste diente als Grabstein.

Wie die 'Bild'-Zeitung berichtete, ziert das Grab des großen Entertainers nun ein Stein aus schwarzem afrikanischen Granit, der dank des in Gold eingerahmten und pink ausgemalten Sterns in der Mitte an das schrille Leben Bachs erinnern soll. Im Stern ist Unterschrift des Komikers verewigt, darunter steht: "Und wer tot ist, wird ein Stern" - ein Spruch aus dem Theaterstück 'Der kleine König', das Bach zuletzt probte.

Der Stein wurde laut Informationen der Tageszeitung von Dirk Bachs Ehemann Thomas G. (45) entworfen. Der Entstehungsprozess dauerte länger, weil der Hinterbliebene den Verlust seiner großen Liebe verarbeiten musste, bevor er einen Steinmetz mit dem Stein beauftragen konnte.

Dirk Bachs Tod kam völlig überraschend für seine Familie, seine Kollegen und seine Fans. Damals stand er kurz vor der Premiere des Theaterstücks 'Der kleine König'. Prominente wie seine Kollegin Sonia Zietlow, die Dschungelcamp-Gewinnerin Desirée Nick und TV-Comedian Oliver Pocher betonten, dass Dirk Bach unvergessen bleiben wird.