Demi Moore
© CoverMedia Demi Moore

Demi Moore Schluss mit jungen Männern

Schauspielerin Demi Moore hat eingesehen, dass Beziehungen mit jüngeren Männern sie nur unsicher machten.

Demi Moore (50) soll sich in ihrer neuen Beziehung so geborgen fühlen wie schon lange nicht mehr.

Die Schauspielerin ('Striptease') ist berühmt für ihr Faible für jüngere Männer, seit sie den 15 Jahre jüngeren Ashton Kutcher (35, 'Kiss & Kill') heiratete. Inzwischen läuft die Scheidung und Moore hatte seit der Trennung zahlreiche Dates mit Toyboys, darunter Harry Morton (31). Auch von ihm hat sie sich inzwischen getrennt und eine Romanze mit seinem Vater Peter (66) begonnen.

"Sie fühlte sich immer zu jüngeren Männern hingezogen und wurde am Ende unsicher. Jetzt hat sie jemanden getroffen, bei dem sie sich sicher fühlt", verriet ein Insider dem britischen 'Heat'-Magazin.

Moore und Kutcher hatten sich getrennt, nachdem er der Untreue verdächtigt wurde, was die Schauspielerin total aus der Fassung brachte. Nachdem sie angeblich Lachgas genommen hatte, kam sie ins Krankenhaus und ging von dort in eine Entzugsklinik, wo sie sich Berichten zufolge wegen einer Essstörung behandelt wurde.

Derzeit einigen sich die Ex-Partner über die Konditionen ihrer Trennung. Zunächst hieß es, dass sie sich über die Aufteilung des Vermögens stritten, aber in diesem Monat konnte man sie beobachten, wie sie denselben Flieger bestiegen und später freundschaftlich plauderten. Es wird vermutet, dass Peter Morton seiner Freundin hilft, über ihre zerbrochene Ehe hinwegzukommen.

"Demi hat sich im Vergleich zum letzten Jahr total verändert. Peter hilft ihr dabei, sich selbst anzunehmen. Er ist ein reifer, ernsthafter Geschäftsmann und hat ihr auch Tipps gegeben, wie sie sich bezüglich der Scheidung von Ashton verhalten soll", war über den neuen Lebensabschnitt für Demi Moore zu hören.

newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild