Daniel Day-Lewis
© CoverMedia Daniel Day-Lewis

Daniel Day-Lewis 'Lincoln' führt BAFTA- Nominierungen an

Der Film 'Lincoln' heimste zehn Nominierungen für die 'British Academy Film Awards' ein.

'Lincoln' wird als heißer Favorit der diesjährigen 'British Academy Film Awards' gehandelt - dicht gefolgt von 'Les Misérables' und 'Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger'.

Der Kostümfilm mit Daniel Day-Lewis als Hauptdarsteller wurde in den Kategorien 'Bester Film', 'Bestes Drehbuch', 'Original Musik', 'Kinematographie', 'Produktionsdesign', 'Kostümdesign' sowie 'Make Up & Frisuren' nominiert. Day-Lewis ist außerdem als bester Hauptdarsteller im Rennen. Seine Co-Stars Tommy Lee Jones und Sally Field treten währenddessen um den Preis als bester Nebendarsteller beziehungsweise beste Nebendarstellerin an.

Das Drama um den ehemaligen US-Präsidenten Abraham Lincoln wird dicht gefolgt von 'Les Misérables' sowie 'Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger', die jeweils neun Nominierungen erhielten. 'Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger' könnte in den Kategorien 'Original Musik', 'Produktionsdesign' und 'Special Visual Effects' triumphieren. Außerdem könnte Ang Lee den Preis als bester Regisseur abräumen. Dafür müsste er sich allerdings gegen Ben Affleck für 'Argo', Quentin Tarantino für 'Django Unchained', Kathryn Bigelow für 'Zero Dark Thirty' und Michael Haneke für 'Liebe' durchsetzen. In der Kategorie des besten Films konkurrieren 'Les Misérables' und 'Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger' mit 'Argo', 'Silver Linings' und 'Zero Dark Thirty'.

'Les Misérables'-Star Hugh Jackman kann sich derweil Hoffnungen als bester Hauptdarsteller machen - vorausgesetzt, er setzt sich gegen den bereits erwähnten Daniel Day-Lewis ('Lincoln'), Ben Affleck ('Argo'), Bradley Cooper ('Silver Linings') und Joaquin Phoenix ('The Master') durch. Als beste Nebendarstellerin könnten Jackmans Co-Star Anne Hathaway ('Les Misérables'), Amy Adams ('The Master') und Helen Hunt für ihre Darbietung in 'The Sessions - Wenn Worte berühren' triumphieren. In der Kategorie der besten Hauptdarstellerin tummeln sich Helen Mirren für 'Hitchcock', Jessica Chastain für 'Zero Dark Thirty', Jennifer Lawrence in 'Silver Linings', Marion Cotillard für 'Der Geschmack von Rost und Knochen' sowie Emmanuelle Riva für 'Liebe'.

Insgesamt erhielt 'Argo' sieben und 'Zero Dark Thirty' fünf Nominierungen. 'Silver Linings' und 'Der Hobbit: Eine unerwartete Reise' bekamen jeweils drei. Auch der neueste James-Bond-Film 'Skyfall' ist acht Mal nominiert, unter anderem kann Javier Bardem auf einen Preis als bester Nebendarsteller hoffen. 

Die Nominierten als bester Nachwuchsstar in der Kategorie 'British Academy Film Rising Star Award' wurden bereits Anfang der Woche bekanntgegeben: Elizabeth Olsen ('Martha Marcy May Marlene'), Juno Temple (23, 'Die drei Musketiere'), Andrea Riseborough (31, 'W.E.'), Alicia Vikander (24, 'Anna Karenina') und Suraj Sharma (19, 'Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger') können sich Hoffnungen machen.

Die BAFTA Awards werden am 10. Februar im Royal Opera House in London stattfinden. 

 

BAFTA - die wichtigsten Nominierungen:

 

Bester Film:

Argo

Les Misérables

Life Of Pi - Schiffbruch mit Tiger

Lincoln

Zero Dark Thirty

 

Beste Regie:

Liebe - Michael Haneke

Argo - Ben Affleck

Django Unchained - Quentin Tarantino

Life Of Pi - Schiffbruch mit Tiger - Ang Lee

Zero Dark Thirty - Kathryn Bigelow

 

Bester Schauspieler:

Ben Affleck - Argo

Bradley Cooper - Silver Linings

Daniel Day-Lewis - Lincoln

Hugh Jackman - Les Misérables

Joaquin Phoenix - The Master

 

Beste Schauspielerin:

Emmanuelle Riva - Liebe

Helen Mirren - Hitchcock

Jennifer Lawrence - Silver Linings

Jessica Chastain - Zero Dark Thirty

Marion Cotillard - Der Geschmack von Rost und Knochen

 

Bester britischer Film:

Skyfall

Anna Karenina

The Best Exotic Marigold Hotel

Les Misérables

Seven Psychopaths

 

Bester Nebendarsteller:

Alan Arkin - Argo

Christoph Waltz - Django Unchained

Javier Bardem - Skyfall

Philip Seymour Hoffman - The Master

Tommy Lee Jones - Lincoln

 

Beste Nebendarstellerin:

Amy Adams - The Master

Anne Hathaway - Les Misérables

Helen Hunt - The Sessions - Wenn Worte berühren

Judi Dench - Skyfall

Sally Field - Lincoln

 

Bestes Originaldrehbuch:

Liebe - Michael Haneke

Django Unchained - Quentin Tarantino

The Master - Paul Thomas Anderson

Moonrise Kingdom - Wes Anderson, Roman Coppola

Zero Dark Thirty - Mark Boal

 

Bester ausländischer Film:

Liebe - Michael Haneke, Margaret Ménégoz

Headhunters - Morten Tyldum, Marianne Gray, Asle Vatn

The Hunt - Thomas Vinterberg, Sisse Graum Jørgensen, Morten Kaufmann

Der Geschmack von Rost und Knochen - Jacques Audiard, Pascal Caucheteux

Untouchable - Eric Toledano, Olivier Nakache, Nicolas Duval Adassovsky, Yann Zenou, Laurent Zeitoun

 

Bester Animationsfilm:

Here To Fall - Kris Kelly, Evelyn Mcgrath

I'm Fine Thanks - Eamonn O'neill

The Making Of Longbird - Will Anderson, Ainslie Henderson

 

Rising Star Award (Publikumspreis):

Elizabeth Olsen

Andrea Riseborough

Suraj Sharma

Juno Temple

Alicia Vikander