Dakota Johnson
© CoverMedia Dakota Johnson

Dakota Johnson Bringt ihr Freund sie zu Scientology?

Schauspielerin Dakota Johnson könnte für ihre Karriere Unterstützung von Scientology brauchen, findet ihr Freund.

Dakota Johnson (23) steht mit ihrer Hauptrolle in 'Shades of Grey' vor einem riesigen Karrieresprung.

Die Schauspielerin ('The Social Network') spielt in der Verfilmung des erotischen Bestsellers die naive Anastasia Steele, während ihr Kollege Charlie Hunnam (33, 'Pacific Rim') den geheimnisvollen Millionär Christian Grey gibt. Doch Dakotas Freund Jordan Masterson soll sich wegen der heißen SM-Szenen, die sie zu drehen hat, unwohl fühlen.

"Jordan freut sich mit Dakota über den Karrieresprung, aber er ist nervös wegen der vielen Sexszenen", verriet ein Insider dem britischen Magazin 'Grazia'.

Kürzlich kam heraus, dass Masterson Scientologe ist. Angeblich glaubt er, seine Freundin, mit der er seit etwa einem Jahr zusammen ist, sollte sich der umstrittenen Gemeinschaft ebenfalls anschließen, während sie den Film macht. "Derzeit ist Dakota keine Scientologin", war weiter zu hören. "Aber Jordan glaubt, dass sie mit dieser großen Rolle und dem Ruhm, der damit einhergeht, Hilfe brauchen wird. Dabei könnte Scientology ihr helfen."

Dakota, die auch schon mit Hollywoodstar Jake Gyllenhaal (32, 'Donnie Darko') zusammen war, ist die Tochter der Filmstars Melanie Griffith (56, 'Gefährliche Freundin') und Don Johnson (63, 'Miami Vice'). Griffith hat sich öffentlich hinter ihre Tochter gestellt, als bekannt wurde, dass sie die begehrte Rolle in 'Shades of Grey' ergattert hatte.

Der Film wird die Beziehung von Anastasia zu Christian schildern; der Geschäftsmann mit der dunklen Vergangenheit eröffnet der jungen Frau neue sexuelle Horizonte - und Dakota Johnson eine Riesenchance.

newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild