Beyoncé Knowles
© CoverMedia Beyoncé Knowles

Beyoncé Knowles 80 Lieder zur Auswahl

Superstar Beyoncé Knowles verriet, dass sie für ihr Überraschungsalbum mehr als genug Songs zur Auswahl hatte

Beyoncé Knowles, 32, hatte für ihr Überraschungsalbum die Qual der Wahl.

Die Sängerin ("Crazy in Love") veröffentlichte diesen Monat ohne viel Tamtam ihr fünftes Album, das gleich die Charts eroberte. Die Künstlerin erzählte in verschiedenen Videos auf YouTube, wie das Album entstand. In dem dritten Clip, der "Run 'N Gun" betitelt wurde, erklärte die Musikerin, wie sie die Lieder auswählte: "Als ich die Songs aussuchte - ich hatte ungefähr 80 aufgenommen - waren mir die Songs näher, die ohne viel Anstrengung entstanden waren." Beyoncé Knowles komponierte die Lieder, bevor sie vor einem Jahr ihre Tour "The Mrs. Carter Show" begann. Bei einem der Lieder - "Drunk in Love" - macht auch ihr Gatte Jay-Z (44, "99 Problems") mit: "Ich habe die Verse improvisiert und Jay brachte dann seine Verse ein - es war wie eine Party. Es war toll, denn es ging hier nicht um Ego und wir versuchten auch nicht, einen Hit zu produzieren. Wir hatten einfach Spaß und ich glaube, dass man das auch auf der Platte hört."

Neben den 14 Songs gibt es auch 17 Videos zu jedem Song und noch drei zusätzliche Clips. Und ganz offensichtlich hatte Beyoncé viel Spaß an der Arbeit: "'Drunk in Love' war der natürlichste Dreh, den ich je hatte. Ich wollte hier die Idee darstellen, im Augenblick zu leben, Fehler zu akzeptieren und eine Mühelosigkeit in dem Video zu haben. Ich wünschte, jeder Dreh wäre so wie 'Drunk'. Wir wollten es einfach machen und das war eine Freiheit für mich, denn normalerweise plane ich die Dinge. Wenn ich die Wahl hätte, dann würde ich mir nie eine Erlaubnis holen. Ich würde mich ins Auto setzen, eine Kamera nehmen und einfach drehen. Und so haben wir es auch versucht. Ich versuche, gegen Perfektion zu rebellieren. Es macht Spaß, denn man weiß nie, was passiert", freute sich Beyoncé Knowles.