Bette Midler
© CoverMedia Bette Midler

Bette Midler Die Musikszene ist paradox

Leinwand-Lady Bette Midler versteht nicht, wie untalentierte Künstler trotzdem Musik auf den Markt bringen können

Bette Midler, 69, ist entsetzt über den Erfolg von Menschen, die keinen Ton halten können.

Die Sängerin ("Baby Mine") gehört zu den größten Namen in Hollywood, spielte in Dutzenden Filmen mit und nahm bereits viele Alben auf. Die Blondine konnte im Laufe ihrer Karriere mehrere Golden Globes sowie Grammys gewinnen. Ihr aktuelles Album "It"s the Girls!" kommt bei den Fans gut an und der Star ist total froh, dass er es in der Musik-Branche versucht hat. Dennoch hätte die Showbiz-Lady heutzutage totale Angst, wenn sie sich erneut als Newcomerin einen Namen machen müsste. "Ich würde es nicht mal riskieren wollen. Das Musikgeschäft ist so heimtückisch und überfüllt", sinnierte sie gegenüber dem "The Jewish Chronicle". "Es gibt Menschen, die kaum singen können, aber das hält sie nicht auf. Ich habe heute eine Sängerin, deren Namen nicht verraten wird, gehört, und ich dachte "Wie kann sie die Eier haben, um ihren Mund zu öffnen?" Ich weiß, dass ich uralt klinge, aber wen kümmert"s? Jetzt bin ich alt, ich kann alles sagen, verdammt noch mal."

Bette wuchs in einem jüdischen Haushalt auf: Ihre Mutter Ruth war Schneiderin und ihr Vater Fred war Navy-Mitglied und Maler. Als sie vor ihren Eltern zum ersten Mal zugab, berühmt werden zu wollen, waren diese zunächst skeptisch. "Sie waren entsetzt, als ich verkündete, dass ich ins Showgeschäft gehen wollte. Meine Mutter hielt es für eine fantastische Idee, aber sie hatte um mich Angst. Mein Vater hielt es für schrecklich und verrückt. Er liebte mich, aber, bis zu dem Tag, an dem er starb, glaube ich, dass er es für eine totale Zeitverschwendung hielt, dass ich eine Lehrerin oder Krankenschwester oder so etwas in der Art hätte werden sollen", überlegte sie. "Wenn Leute wirklich arm sind - und wir waren wirklich arm - fragt man sich, was man machen kann, um sich aus dieser Situation zu befreien. Ich habe andere Dinge ausprobiert. Ich ging auf die Uni, ich hatte einen Job bei einem Radiosender, aber ich konnte nicht wirklich Anweisungen folgen, obwohl ich gut Befehle geben konnte. Also musste ich meinen eigenen Weg gehen. Ich war komplett furchtlos, weil ich jung war und ich diesen Glauben an mich selbst und diese Energie hatte, damit es funktionierte", so Bette Midler.