Neil Patrick Harris + Co.

Die Stars feiern Thanksgiving

Über die Thanksgiving-Feiertage ist bei den US-Stars Entspannung und Wohltätigkeit angesagt, wie zum Beispiel bei Neil Patrick Harris und Malin Akerman

Am Donnerstag (22. November) und Freitag (23. November) wird in den USA Thanksgiving gefeiert. Der traditionelle Truthahn-Festschmaus gilt als der größte Feiertag des Landes und natürlich wollen auch die Stars möglichst viel Zeit mit ihren Familien verbringen.

"How I Met You Mother"-Star Neil Patrick Harris fand jedoch kurz vor den freien Tagen noch Zeit, um Gutes zu tun: Gemeinsam mit anderen Stars teilte er in Los Angeles in einer Suppenküche Essen an Obdachlose aus. Auch Kollegen wie Hilary Duff und Malin Akerman waren zur "Los Angeles Mission" gekommen, um beim Servieren des Truthahns zu helfen. In roten Schürzen und mit weißen Mützen machten sie sich gut gelaunt an die Arbeit.

Charity

Helfende Hände aus Hollywood

Ein Selfie für den guten Zweck: Schauspieler Ben Stiller besucht mit der UNHCR-Organisation ein Flüchtlingscamp in Jordanien und nimmt sich viel Zeit, besonders für die Kinder. 
Im Auftrag von "WE Movement - We Help Mamas Make a Living" verbreitet Popstar Demi Lovato gute Laune in Kenia.
Johnny Depp überrascht die kleinen Patienten im Kinderkrankenhaus "Great Ormond Street" in London als "Jack Sparrow". Seit seine Tochter Lily-Rose Depp 2007 hier wegen Nierenversagen behandelt wurde, liegt dem Schauspieler die Klinik am Herzen.
Lady Gaga ist ein bunter Vogel mit großem Herz. Sie besucht in London ein Obdachlosenheim und beglückt alle persönlich mit nützlichen Weihnachtsgeschenken.

202

Traditionell erlöst US-Präsident Barack Obama einen Truthahn von seinem Schicksal. Seine Töchter Sasha und Malia unterstützen ih

Traditionell erlöst US-Präsident Barack Obama einen Truthahn von seinem Thanksgiving-Schicksal. Seine Töchter Sasha und Malia unterstützen ihren Papa dabei.

50 cent verteilt Essen beim "Our Table Is Yours"-Benefizessen in New York.

50 Cent verteilt Essen beim "Our Table Is Yours"-Benefizessen in New York.

Laut der Bildagentur "Wire" wurde die Charity-Veranstaltung wie jedes Jahr von Schauspielveteran Kirk Douglas organisiert. In New York stand Rapper 50 Cent mit Schürze hinter einem Tresen und unterstützte so ein Benefizessen.

Der amerikanische Präsident Barack Obama begnadigte derweil im Weißen Haus traditionell einen Truthahn von seinem Schicksal. Gemeinsam mit seinen Töchtern Sasha und Malia rettete er ein Tier vor der Schlachtung, das von nun an in den Gärten des "Mount Vernon Estates" in Virginia leben darf.

"Man sagt, dass das Leben voller zweiter Chancen ist und diesen November kann ich diesem Gefühl voll und ganz zustimmen", sagte der gerade wiedergewählte Präsident laut "justjared.com". Sicherlich wird jedoch auch im Weißen Haus an Thanksgiving ein Truthhahn geopfert werden.

sst

Star-News der Woche

Gala entdecken