Neil Mitchell
© Getty Images Neil Mitchell

Neil Mitchell Ihm droht Haft

"Wet Wet Wet"-Keyboarder Neil Mitchell hat seine Freundin schwer misshandelt. Vor Gericht bekannte er sich jetzt schuldig

Bisher war er für sanfte Töne bekannt: Mit seinen Bandkollegen von "Wet Wet Wet" landete Keyboarder Neil Mitchell einst den Nummer-Eins-Hit "Love is all around". Doch jetzt musste der Musiker sich vor Gericht verantworten. Der Grund: Mitchell hatte seine Freundin Olivia Warren schwer misshandelt. Während eines Streits soll der 44-Jährige sie geschlagen, getreten und ihr Haarbüschel ausgerissen haben. Mitchell bekannte sich gestern vor dem Kingston Crown Court nach einem Bericht der "Daily Mail" für schuldig und begründete sein Verhalten mit seiner Alkoholsucht.

Die Anwältin des Musikers erklärte vor Gericht, Neil Mitchell und seine Lebensgefährtin hätten sich mittlerweile ausgesprochen. "Beide Parteien sehen die Chance auf eine gemeinsame Zukunft", sagte sie laut "Daily Mail". Außerdem habe ihr Mandant sich wegen seines Alkoholproblems einer Therapie unterzogen.

Bei einem ersten Gerichtstermin hatte der Keyboarder die Misshandlungs-Vorwürfe noch bestritten und die Auflage erhalten, 100 Meter Abstand zu Warren zu halten. Jetzt drohen Neil Mitchell bis zu fünf Jahre Haft, das endgültige Urteil wird am 14. Juni verkündet.

aze