Natasha Richardson + Liam Neeson
© Getty Images Natasha Richardson + Liam Neeson

Natasha Richardson + Liam Neeson Letzter Wille veröffentlicht

Natasha Richardsons plötzlicher Tod liegt erst wenige Woche zurück. Nun wurde ihr Testament bekannt gegeben

Natasha Richardsons Tod kam völlig unerwartet und viel zu früh. Nun wurde ihr Testament, geschrieben im Jahr 2005, veröffentlicht.

Darin bedenkt die Tochter von Vanessa Redgrave und Tony Richardson insbesondere ihrem Mann Liam Neeson, sowie ihrer Halbschwester Katharine Grimond Hess. Diese erhält rund 141.000 Euro; Natashas Tante Lynn Redgrave erbt rund 14.000 Euro.

Auch an gute Freunde hat die verstorbene Schauspielerin gedacht: So gehen laut "nypost.com" 7.000 Euro an den "Shopaholic"-Kostümdesigner Kevin Mark Harris und 35.000 Euro an ihre Londoner Assistentin Josephine Burke. Ihre Söhne Micheál und Daniel werden im Testament nicht erwähnt.

Neben ihrem Mann hat Natasha auch ihren guten Freund und Schauspielkollegen Aidan Quinn als Nachlassverwalter eingesetzt. Quinn, bekannt aus Filmen wie "Legenden der Leidenschaft" ist auch der Patenonkel des 12-jährigen Daniel und wird die Interessen beider Kinder schützen. Er ist für Liam und seine Jungen eine große Stütze in dieser schweren Zeit.

Witwer Neeson versucht, so gut es geht die Normalität im Leben seiner Söhne beizubehalten. Sie gehen zur Schule, machen ihre Hausaufgaben und ihr Vater nimmt sie ab und an mit auf Spiele der Rangers oder Nicks. "Das ist genau in Tasha's Sinne. Sie hätte nicht gewollt, dass alle Trübsal blasen, sondern es ist wichtig, dass ihr Leben weitergeht!", so Aidan Quinn gegenüber "Usmagazine.com".

Die Schauspielerin verstarb im März nach einem Skiunfall in Kanada. Sie hatte schwere Gehirnblutungen in Folge eines Sturzes, bei dem sie keinen Skihelm trug. Gemäß Natasha Richardsons Wunsch wurden ihre Organe gespendet, so dass sie zumindest nach ihrem tragischen Tod noch Menschen helfen konnte.

csc