Natasha McElhone

Stark für ihre Kinder

Natasha McElhone erzählt in einem Interview, wie hart der plötzliche Tod ihres Mannes sie getroffen hat: Dr. Martin Kelly starb, als Natasha schwanger war

Natasha McElhone

Natasha McElhone

Szenenbilder

"Californication"

Natascha McElhone alias "Karen" und David Duchovny
David Duchovny versucht als "Hank" seine "Karen" zurück zu gewinnen
Madeline Zima spielt die hintertriebene, 16-jährige "Mia Lewis"
"Hank Moody" und "Mia Lewis" im Literaturgespräch

8

Natasha McElhone muss stark sein, besonders für ihre Kinder: Im vergangenen Jahr starb ihr Mann Dr. Martin Kelly plötzlich an einem Herzinfarkt, als Natasha McElhone mit Baby Nummer drei schwanger war. "Man kann sich nicht verkriechen und nicht aus dem Bett kommen", so die Schauspielerin.

In einem offenen Interview mit der britischen Zeitung "The Times" spricht Natasha McElhone zum ersten Mal über die schwerste Zeit in ihrem Leben - und wie sie mit dem Schmerz über den Verlust ihres Mannes fertig wird. "Ich bin wirklich okay, bedingt durch Notwendigkeit. Ich bin einfach schrecklich dankbar für alles, was ich habe", so Natasha. Das sind vor allem ihre drei Kinder Theo (8), Otis (5) und Baby Rex. Doch die Familie vermisst den Ehemann und Vater heftig. "Wir sprechen die ganze Zeit über ihn. Er ist immer noch Teil unseres Lebens", so Natasha. Die Schauspielerin ("Californication") und der plastische Chirurg waren zehn Jahre verheiNatashaa24446aeea612e736ber" xlink:type="simple">Martins

Mehr zum Thema

Star-News der Woche