Natalie Portman
© Getty Images Natalie Portman

Natalie Portman Hungern für die Hauptrolle

Für ihre Rolle in dem Psychothriller "Black Swan" nahm Natalie Portman zehn Kilo ab und trainierte jeden Tag mehrere Stunden

Es ist eine ihrer härtesten Rollen: Für den neuen Film "Black Swan" musste Natalie Portman sich monatelang intensiv vorbereiten. Vor allem körperlich war der Psychothriller von Regisseur Darren Aronofsky eine große Herausforderung für die Schauspielerin. "Ich sollte stark werden, um später noch mehr machen zu können, ohne mich zu verletzen", sagte Natalie Portman am Dienstag (30. November) bei einer Pressekonferenz in Los Angeles. "Ich schwamm fast zwei Kilometer am Tag, machte Figurtraining und nahm drei Stunden Ballett-Unterricht", so die 29-Jährige weiter.

Bei dem stundenlangen Training nahm die ohnehin schon zierliche Portman laut eigener Aussage zehn Kilo ab. "Du weißt, dass du das Leben einer Balletttänzerin führst, wenn du nichts trinkst, nicht mit deinen Freunden ausgehst und kaum isst", sagte Portman. "Andauernd setzt du deinen Körper Schmerzen aus."

Für Portman ist die extreme Vorbereitung auf eine Filmrolle allerdings nicht neu: Schon in der 2006 erschienenen Comicverfilmung "V wie Vendetta" musste die Hollywooddarstellerin monatelang trainieren, um die Rolle der Evey Hammond überzeugend wieder zu geben.

In "Black Swan" spielt Natalie Portman die Ballerina Nina, die unter dem Konkurrenzdruck in der Tanzszene leidet. Der Film soll in Deutschland voraussichtlich Ende Januar 2011 starten.

aze