Naomi Watts
© WireImage.com Naomi Watts

Naomi Watts Ein perfektes Doppelleben

Naomi Watts dreht bis zu sechs Filme in einem Jahr und zieht zwei Kinder groß. Das klappt nur dank eines cleveren Pakts mit ihrem Partner

Sie wirkt zart

und zerbrechlich. Doch Naomi Watts, 42, kann auch anders, kippt schon mal gern den ein oder anderen Wodka und singt im Auto aus vollem Hals die Songs der Band Blondie mit.

Und sie ist sich nicht zu schade, einfach mal während eines Basketball- Spiels der L. A. Lakers auf David Beckham zuzugehen und ihn um ein Autogramm für ihren Bruder Ben zu bitten. "Becks war zauberhaft. Nur Posh hat ein bisschen zickig geguckt ..."

Erstaunlich, dass die zierliche Schauspielerin für solche Petitessen noch Zeit findet, denn ihr Leben findet derzeit auf der Überholspur statt: Ein Film jagt den nächsten - momentan ist sie mit dem Agenten-Thriller "Fair Game" sowie Woody Allens "Ich sehe den Mann deiner Träume" gleich doppelt in den deutschen Kinos vertreten.

Wie schafft sie es eigentlich, sich neben ihrer Karriere noch um ihre Söhne Alexander, 3, und Samuel, fast 2, zu kümmern? Ohne ihren Lebensgefährten Liev Schreiber, 43, wäre das alles nicht möglich. Die beiden lernten sich 2005 beim Dreh zu "Der bunte Schleier" kennen und lieben. Das Paar hat es sich zum Prinzip gemacht, nie zur gleichen Zeit zu arbeiten, damit immer ein Elternteil für die Kinder da sein kann. "Sie denken, ich lebe in einem Wohnwagen! Ab und zu sehen sie Liev und mich im Fernsehen, und dann haben wir das Gefühl, Alexander und Samuel glauben, dass wir ein Doppelleben führen", erzählt Naomi Watts lachend.

Sie wirkt entspannt, angekommen, glücklich. Ein Glück, an dem sowohl Liev als auch sie stetig arbeiten, wie die Schauspielerin im Gespräch mit Gala verriet: "Wir verabreden uns zum Beispiel hin und wieder zu Candle-Light-Dinners. Aber schon diese Dates sind nicht einfach einzuhalten, denn oft ist einer von uns beiden zu müde. Chronischer Schlafmangel, bei uns dreht sich momentan halt alles um die beiden Würmchen."

Ab Januar muss Liev wieder Vollzeit-Papa sein - Naomi beginnt mit dem Dreh zu "Blonde", wird ihr Idol Marilyn Monroe spielen. Weiteres Highlight einer Karriere, die erst 2001 mit David Lynchs "Mulholland Drive" richtig ins Rollen kam. Vorher hatte es für die Australierin, die zeitweise sogar als Nanny für ihre langjährige Freundin Nicole Kidman arbeitete, immer wieder Absagen nach Vorsprechen gehagelt: "Die Castingleute erzählten mir permanent, ich sei zu neurotisch, nicht lustig und vor allem nicht sexy genug." Klassischer Fall von keine Ahnung.

Hili Ingenhoven