Naomi Campbell Nach Prügelattacke von der Polizei gesucht

Naomi Campbell flüchtete, nachdem sie einen Chauffeur in dessen Auto verprügelte

Naomi Campbell hat wieder zugeschlagen: Das Supermodel soll am Dienstagabend (2. März) in New York ihren Chauffeur von hinten angegriffen und geschlagen haben und dann geflüchtet sein. Jetzt sucht die Polizei nach der 39-Jährigen.

Der Fahrer gab laut "tmz" an, Naomi habe ihn so heftig geschlagen, dass sein Gesicht auf das Lenkrad prallte. Dabei erlitt er eine Prellung unterhalb seines rechten Auges. Als der Mann dann anhielt, um den Notruf zu wählen, sei sie sofort ausgestiegen und weggerannt. Einigen Medienberichten zufolge wolle das Opfer die Schlägerin aber nicht anzeigen.

Möglicherweise kommt Naomi Campbell also mit einem blauen Auge davon. Die Polizei will die Attacke des Models gegen seinen Fahrer nicht verfolgen, meldeten US- Medien.

Der Sprecher von Naomi Campbell erklärte kurz nach dem Vorfall: "Man sollte nicht vorschnell urteilen. Naomi wird gern mithelfen. Der Fall ist komplexer als er jetzt erscheint."

So so, es bleibt also spannend, was Naomi diesmal zu ihrer Verteidigung zu sagen hat. Immerhin geriet sie schon mehrfach wegen ihrer Prügelattacken in die Schlagzeilen. 2006 hatte sie einem Hausmädchen ein Handy an den Kopf geworfen und musste daraufhin bei der New Yorker Stadtreinigung arbeiten und Toiletten säubern. 2008 war Naomi Campbell am Flughafen auf zwei Polizisten losgegangen und musste auch hier zur Strafe etliche Sozialstunden ableisten.

rbr