Nancy Shevell, Paul McCartney
© Getty Images Nancy Shevell, Paul McCartney

Nancy Shevell + Paul McCartney Knapp einer Katastrophe entgangen

Wegen schlechter Sicht sind Paul McCartney und seine Ehefrau Nancy Shevell bei einem Hubschrauberflug fast abgestürzt. Dem Piloten gelang gerade noch eine Notlandung

Sie sollen nur 60 Zentimeter von einem Desaster entfernt gewesen sein: Wie die britische Zeitung "Mail On Sunday" jetzt berichtete, entgingen Paul McCartney, 70, und seine Ehefrau Nancy Shevell, 52, bereits am 3. Mai dieses Jahres nur knapp einem Hubschrauberabsturz. Wegen schlechten Wetters soll der Pilot die Orientierung verloren haben und der Helikopter in Richtung eines Waldes abgedriftet sein.

Laut offiziellem Untersuchungsbericht des Verkehrsamtes, den unter anderem "telegraph.co.uk" zitiert, sei der Vorfall als "schwerwiegend" eingestuft worden. So beweise der Höhenmesser, dass der Hubschrauber nur 60 Zentimeter von einer Kollision mit Baumwipfeln entfernt war.

Eigentlich sollte der Pilot des gecharterten Hubschraubers auf McCartneys Grundstück in der südenglischen Grafschaft East Sussex landen. Doch das Wetter zwang ihn in letzter Minute den Kurs zu ändern. Wegen der "niedrigen Wolkenuntergrenze, schlechter Sicht und Regen" musste er auf einem nahegelegenen Flughafen notlanden.

Das Beinahe-Drama ereignete sich auf dem Rückweg des Paares aus London, wo McCartneys älteste Tochter Mary ihr Kochbuch vorgestellt hatte.

Paul McCartney und Nancy Shevell sollen übrigens nicht gewusst haben, wie nah sie einem Absturz waren. Das Paar hat sich bisher nicht selbst zu dem Vorfall geäußert.

iwe