Nadja Benaissa
© Picture Alliance Nadja Benaissa

Nadja Benaissa "Es tut mir von Herzen leid"

Nadja Benaissa muss sich ab heute wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht verantworten. Am ersten Verhandlungstag räumt die Sängerin ein, falsch mit ihrer Krankheit umgegangen zu sein

Ab heute muss sich Nadja Benaissa wegen gefährlicher Körperverletzung vor dem Jugendschöffengericht am Amtsgericht in Darmstadt verantworten. Am ersten von insgesamt fünf geplanten Verhandlungstagen hat die "No Angels"-Sängerin zugegeben, ungeschützten Geschlechtsverkehr mit Männern gehabt zu haben, obwohl sie bereits seit 1999 von ihrer HIV-Infektion wusste.

"Mir wurde gesagt, dass die Wahrscheinlichkeit, jemanden anzustecken oder dass bei mir die Krankheit ausbricht gegen Null geht", heißt es in einer von ihrem Anwalt verlesenen Erklärung. "Deswegen habe ich das meinem Bekanntenkreis auch verschwiegen. Ich wollte nicht, dass meine Tochter gebrandmarkt wird. Den Bandmitgliedern habe ich es gesagt, weil ich ihnen vertraute. Ich habe es nie öffentlich gemacht, da ich fürchtete, dass das das Ende der ganzen Band bedeutet hätte."

Weiter erklärte Nadja, die laut "Bild" in einer Jeans, einer lila Bluse und mit einem Pferdeschwanz zu der Verhandlung erschienen war, sie könne sich nicht an alle Einzelheiten ihres Intimlebens der letzten zehn Jahre erinnern. Es sei aber möglich, dass die Anklagevorwürfe zuträfen. Das Verfahren habe ihr nun gezeigt, dass ihr Umgang mit der Krankheit nicht richtig war. "Es tut mir von Herzen leid. Ich habe keineswegs gewollt, dass mein Partner infiziert wird."

Ein Nebenkläger, Künstlerbetreuer aus Frankfurt am Main, erzählte vor Gericht von seiner etwa dreimonatigen Beziehung mit der Sängerin im Jahre 2004: "Wir hatten etwa fünf- bis sieben Mal Geschlechtsverkehr, davon etwa dreimal ungeschützt." Wenig später habe sie bei der MTV-Sendung "Dismissed" in der Dominikanischen Republik einen anderen Mann kennengelernt und mit ihm mehrmals ungeschützt am Strand Sex gehabt.

Erst drei Jahre später, am 7. Februar 2007, habe der 34-Jährige dann über Nadjas Tante von der Erkrankung seiner Ex erfahren. "Ich ging zum Arzt. Nach wenigen Stunden sagte der Arzt, ich solle vorbeikommen. Da wusste ich, dass ich positiv bin."

Im Gerichtssaaal sprach der Geschädigte die 28-Jährige direkt an: "Du hast mir soviel Leid zugetragen."

Nadja Benaissa war im April 2009 in Frankfurt festgenommen worden und saß danach zehn Tage lang in Untersuchungshaft. Ihr wird vorgeworfen mit insgesamt fünf Männern ungeschützten Sex gehabt zu haben. Dabei soll sich ein Mann 2004 mutmaßlich bei ihr infiziert haben. 2008 hatte einer der Männer Strafanzeige erstattet. Nun drohen der Sängerin bis zu zehn Jahre Haft.

rbr