Nadja Benaissa

Urteil ist gefallen

Nadja Benaissa muss nicht ins Gefängnis: Die "No Angels"-Sängerin ist vom Amtsgericht Darmstadt zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden

Nadja Benaissa

Nadja Benaissa

Nadja Benaissa erhielt heute Mittag (26. August) vom Amtsgericht Darmstadt zwei Jahre Haft auf Bewährung. Außerdem muss sie 300 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten.

Nadja Benaissa + No Angels

Stationen einer Karriere

Nadja Benaissa auf dem Buchcover zu ihrer Biografie "Alles wird gut".
11. September 2010
26. August 2010
"No Angels", aber unheimlich süß verpackt: Jessica Wahls, Lucy Diakovska, Sandy Mölling und Nadja Benaissa machen sich auch gut

22

Die Musikerin hatte mit einem Ex-Partner im Jahr 2004 trotz ihrer bekannten HIV-Infektion ungeschützten Sex gehabt und ihn mit dem Virus angesteckt. Ein anderer Partner war trotz Sex ohne Kondom von einer Ansteckung verschont geblieben. Wegen gefährlicher Körperverletzung und versuchter gefährlicher Körperverletzung musste Nadja sich deshalb vor Gericht verantworten.

Das milde Urteil ist jedoch keine große Überraschung: Der Staatsanwalt hatte auf eine Bewährungsstrafe von zwei Jahren plädiert. Verteidigung und Nebenklage schlossen sich an. Auch ein Ex-Freund entlastete die Angeklagte und erklärte, dass er von Anfang an von der HIV-Infektion gewusst habe.

Zudem hatte Nadja Benaissa vor Gericht ein Geständnis abgelegt und ihr Verhalten mehrmals bedauert. In einem Schlusswort am Mittwoch (25. August) sagte die 28-Jährige laut "Spiegel.de": "Es wird mir immer leidtun. Ich wünsche, ich könnte die Zeit zurückdrehen und es ungeschehen machen."

aze

Star-News der Woche

Gala entdecken