Beyoncé
© WireImage.com Beyoncé

MTV EMA 2009 Berlin feiert Beyoncé

Beyoncé Knowles hat bei den MTV Europe Music Awards richtig abgeräumt: Die strahlende Siegerin bekam gleich drei Auszeichnungen und war die Gewinnerin des Abends

Für Beyoncé Knowles waren die MTV Europe Music Awards ein voller Erfolg: Die R'n'B-Sängerin bezauberte nicht nur durch ihr tiefdekolliertes Outfit, sie konnte Preise in den Kategorien "Beste Künstlerin", "Bester Titel" und "Bestes Video" einheimsen.

Als sie in roter Seidenkorsage mit dem Song "Sweet Dreams" auftrat, feierte das Publikum die Gewinnerin des Abends frenetisch. Gerührt bedankte sie sich bei ihrem Mann Jay-Z: "Es gibt nur einen Menschen, dem ich danken will – und das ist Jay, der mir einen Ring angesteckt hat." Auch ihr Gatte ging nicht leer aus: Der Rapper wurde als "Best Urban Act" geehrt.

Lady GaGa, die für fünf Kategorien nominiert war, musste sich im Gegensatz zu Beyoncé, mit nur einem Preis zufrieden geben: Die "Pokerface"-Sängerin gewann in der Kategorie "Beste Nachwuchskünstlerin.

Gastgeberin Katy Perry war zweifelsohne ein Hingucker: Wie schon vorher angekündigt, zog sie sich mehrmals um und zeigte viel Haut. Sie sagte Beyoncé in einem überdimensionalen Martini-Glas an, fragte Berlin ob es sich sexy fühle und erntete allein schon dafür Applaus. In ihrem burlesk anmutenden Kleid sah sie ebenfalls recht sexy aus.

Zufrieden sein durften auch Tokio Hotel, die zum dritten Mal in Folge bei den Awards ausgezeichnet wurden. Die Magdeburger Jungs nahmen den Preis als "Beste Band" entgegen: "Das macht uns echt glücklich und stolz", freute sich Bill Kaulitz.

Video

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2