Mischa Barton Kommt jetzt der Absturz?

Nach Drogen- und Partyeskapaden sowie Zusammenbrüchen wollte Mischa Barton ihre Fans mit der Serie "The Beautiful Life" begeistern - doch die wurde jetzt abgesetzt

Seit Mischa Barton 2006 aus "O.C., California" ausstieg, ging es mit ihrer Karriere bergab: Schlechte Filme, Alkoholprobleme, extreme Gewichtsschwankungen, Fahren ohne Führerschein und im Juli dann der endgültige Zusammenbruch. Sie begab sich in eine Klinik, angeblich aber nicht wegen psychischer Probleme, sondern weil sie "Probleme nach einer Weißheitszahn-OP" hatte. Jetzt wollte die 23-Jährige es allen beweisen: Die von Ashton Kutcher produzierte Serie "The Beautiful Life" sollte ihr das große Comeback bringen - doch nach nur zwei Episoden wurde das Format eingestellt.

Mischa Barton spielt in der Serie ein Model, dafür nahm sie sogar ab - alles umsonst. Nur ganz wenige Zuschauer wollten die Serie um eine Model-WG sehen, der Sender "CW" zog sofort die Reißleine uns setzte das Ganze ab, und das nach nur zwei von sechs produzierten Folgen. Jetzt hat ein irischer Sender die Rechte gekauft, so dass wenigstens die restlichen vier Folgen irgendwann zu sehen sein werden.

Fans und Freunde machen sich jetzt natürlich Sorgen um Mischa Barton, schließlich war diese sowieso schon psychisch angegriffen, auch wenn sie diese Probleme immer wieder herunterspielen will: "Ich hatte keinen Zusammenbruch - ich war einfach nur sehr gestresst und konnte das alles nicht mehr schaffen, aber jetzt habe ich wieder die volle Kontrolle", sagte die Schauspielerin erst vor kurzen dem Magazin "Time Out New York".

Setmitarbeiter von "The Beautiful Life" erzählen allerdings etwas ganz Anderes: Immer wieder hätte sie Mitarbeiter herumkommandiert und Streit mit dem Regiesseur angefangen. Auch die neuesten Bilder von Mischa Barton in New York zeigen vor allem eines: Eine furchtbar unglückliche junge Frau.

pfl