Mischa Barton
© WireImage.com Mischa Barton

Mischa Barton Aus der Klinik vor die Kamera

Raus aus der Klinik, rein ins Leben: Mischa Barton wurde aus dem Krankenhaus entlassen und will nun direkt vor die Kamera zurückkehren

Erst vor zwei Wochen wurde Mischa Barton in das "Cedars-Sinai"-Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert und musste psychologisch betreut werden. Doch nun geht es offenbar bergauf.

"Ich kann bestätigen, dass sie die Klinik mit der Intention verlassen hat, ihre neue Serie "The Beautiful Life" fortzusetzen", sagte ihr Sprecher Craig Schneider dem Magazin "US Weekly".

Somit wird Mischa also ab dem 31. Juli wieder vor der Kamera stehen. Ob das jedoch tatsächlich eine gute Idee ist? Immerhin wurde die 23-Jährige nicht grundlos in die Psychiatrie eingewiesen. Freunde und enge Bekannte hatten nach ihrem Zusammenbruch berichtet, dass Mischa sich durch ihre Alkohol- und Drogenexesse in der vergangenen Zeit nahezu selbst zerstöre und dringend professionelle Hilfe benötige.

Das scheint die Schauspielerin jedoch anders zu sehen: Bleibt zu hoffen, dass Mischa Barton nicht direkt wieder in der Psychiatrie landet.

jgl