Mischa Barton

Party statt Premiere

Mischa Barton hat die Premiere ihres eigenen Films "You and I" in Cannes sausen lassen und hat sich stattdessen lieber auf einer Party vergnügt

Mischa Barton

Was ist nur mit den Stars in Cannes los? Erst musste wegen ihrer Extrawünsche zu Hause bleiben - und nun kehrte auch der ihres Films "You and I" den Rücken. Eigentlich wurde die Schauspielerin auf dem roten Teppich erwartet, sie erklärte jedoch im Vorfeld, dass sie nach Hause zurückfahren wolle.

Cannes 2008

Die Festivalwoche in Cannes

Michelle Williams erster großer Auftritt nach dem Tod von Heath Ledger im Januar und sie kann wieder srahlen
Mit Anouk Margueritte wirbt Quentin Tarantino für die "Lecon De Cinema", er selbst wird die diesjährige Vorlesung halten
Benicio Del Toro und mit Regisseur Steven Soderbergh blinzeln gemeinsam in die Kameras
Benicio Del Toro spielt den Revolutionsführer Ernesto 'Che' Guevara im Filmepos "Che"

90

Blöd nur, dass sie genau zum Zeitpunkt der Premiere bei der "Chopard"-Party in beim Champagner-Schlürfen gesichtet wurde. Auf die Frage, warum sie nicht bei der Eröffnung dabei sei, sagte sie laut aktuellen Medienberichten: "Es war nie vorgesehen, dass ich da hingehen soll." Aber warum hätte die Filmfirma Barton dann überhaupt nach Cannes einladen sollen?

Mittlerweile werden Gerüchte laut, dass die 22-Jährige der Premiere absichtlich fern blieb, da sie sich von dem Projekt distanzieren möchte. Insidern zufolge soll sie den Film schrecklich finden und sich im Nachhinein für ihre Rolle als russische Lesbe schämen.

jgl

Star-News der Woche