Minnie Driver

Das Baby: Isabel oder Thomas?

Minnie Driver erwartet im August ihr erstes Kind. Die Identität des Vaters behält die Schauspielerin nach wie vor für sich, aber die Babynamen hat sie schon verraten

Minnie Driver

In einem Interview mit der "New York Post" verriet die möglichen Namen für ihr Baby, das im August zur Welt kommen soll: "Ich bin ziemlich traditionsbewusst. Wenn es ein Junge wird, nenne ich ihn Thomas. Ein Mädchen soll Isabel heißen."

Schwangere Stars

Glücklich für zwei

Mit Babybauch und Side-Boob: Ihren ersten Red-Carpet-Auftritt nach Bekanntgabe der Schwangerschaft absolviert Natasha Bedingfield mit ihrem Mann Matthew in figurbetontem, sexy Schwarz.
April Love Geary, die Freundin von Musiker Robin Thicke, freut sich über ihre wachsende Babykugel. Bis Anfang März 2018 muss sich die 22-Jährige aber noch gedulden, ehe sie ihr Baby in die Arme schließen kann.
Ist dieser Umstandsmoden-Look etwa zu sexy? Hanna Weig, die Verlobte von "GZSZ"-Star Jörn Schlönvoigt, präsentiert ihre schöne Babkugel gerne in freizügigen Outfits. Ihren Instagram-Followern scheint es zu gefallen: "Wow, du siehst wunderschön aus", lautet einer der vielen positiven Kommentare. Wieso sollte sich die 21-Jährige auch verhüllen? 
"Waiting for Alice", schreibt das französische Topmodel Constance Jablonski (rechts) zu diesem süßen Schnappschuss auf Instagram und küsst die Babykugel ihrer schönen Model-Freundin Loulou, genau wie ihre Model-Kollegin Charlotte Di Calypso. 

361

Der Vater des Babys, dessen Identität immer noch nicht verraten wurde, wird im Entbindungsraum nicht dabei sein, erzählte Minnie weiter. Sie sei froh darüber, eine unabhängige Frau zu sein und wisse ohnehin noch gar nicht, ob sie mit Mr. Geheimnisvoll zusammen bleiben wolle. Stattdessen werden ihre Mutter, ihre Tante, ihre besten Freunde, eine Hebamme und ihre Yoga-Lehrerin bei ihr sein. "Und ich werde das heulende Monster in der Mitte sein."

Auch über die erste Zeit mit ihrem Kind hat sich Minnie schon viele Gedanken gemacht und in beiden Häusern ein neutrales, friedliches Kinderzimmer eingerichtet. Da sie weiterhin arbeiten will, möchte Minnie eine Nanny engagieren, sieht sich aber doch als "zupackende" Mutter.

cqu

Mehr zum Thema

Star-News der Woche