Milo Ventimiglia
© Wireimage.com Milo Ventimiglia

Milo Ventimigila Morbides Hobby

"Heroes"-Schnuckel Milo Ventimiglia zeigt uns eine ganz neue Seite von sich. Sein liebster Aufenthaltsort ist einer der eher ungewöhnlichen Art

Jedem das Seine: Manche gehen gerne auf Friedhöfen spazieren, Milo Ventimigila treibt sich bevorzugt in Leichenschauhäusern herum. Wie Drehbuchautor Bryan Tayler verriet, genießt es Milo, von toten Körpern umgeben zu sein und verbringt seine Zeit ganz gruselfrei in den kühlen Räumlichkeiten. "Milo verhält sich zum Leichenschauhaus wie die Ente zum Wasser. Er war einer von denen, der in seiner Freizeit immer dahin zurückkehren wollte." Brr. Das klingt doch wirklich sehr absonderlich.

Doch womöglich ging es Milo dabei weniger um die Faszination des Morbiden als darum, sich ideal auf seine Hauptrolle in dem Psychothriller "Pathology" vorzubereiten. Denn dort geht es um den perfekten Mord - und wo könnte man den besser erforschen als in einem Leichenschauhaus? Der Film, der am 8. Feburar 2008 in den US-Kinos anlaufen soll, handelt genauer gesagt um eine Gruppe von Pathologiestudenten, die untereinander eine Wette abschließen: Wem von ihnen gelingt es einen Mord zu begehen, bei dem selbst Spezialisten nicht mehr herausfinden können, woran das Opfer gestorben ist? Unheimlich.