Miley, Madonna und Co.

Schärfer, als das Gesetz erlaubt!

Wohin auf der Welt soll es im Urlaub gehen? Bei Stars wie Miley Cyrus, Beyoncé mit Mann Jay Z oder auch Lindsay Lohan gibt es einige Einschränkungen, denn sie alle haben Einreiseverbote in verschiedene Länder der Welt. Wer sich wo warum nicht mehr blicken lassen darf gibt es hier in der Übersicht.

Miley Cyrus, Lindsay Lohan, Madonna, Beyoncé, Jay-Z (v.l.)

Skandal-Sternchen Miley Cyrus macht mal wieder Ärger! Wegen "unmoralischer Gesten" verbietet die Dominikanische Republik ein Konzert der Musikerin, das am 13. September hätte stattfinden sollen. Von Regierungsseite heißt es: "Sie unternimmt oft Dinge, die gegen Moral und Sitte verstoßen und die im dominikanischen Gesetz strafbar sind." Wundern tut das aber nicht, sorgt das ehemalige "Girl Next Door" wegen ihrer obszönen Auftritte doch seit eh und je für mächtig Diskussionen. Mal reitet sie auf einem Riesenpenis, greift sich in den Intimbereich oder bezeichnet sich selbst als Hure. Zu dem aktuellen Vorfall haben sich bis jetzt aber weder Miley, noch ihr Management geäußert.

Mit Provokationen steht Miley Cyrus nicht alleine da. Madonna nutzte ein Konzert Anfang des Jahres in Russland dazu, ihre Sympathie für "Pussy Riot" auszudrücken. Zudem kritisierte die "Queen of Pop" die Anti-Schwulen/-Lesben-Politik der Regierung. Das gefiel Präsident Putin so gar nicht! Seitdem ist für Madonna die Einreise nach Russland tabu.

Miley Cyrus

Verrückt nach Tattoos!

Weil Miley Cyrus ihren verstorbenen Lieblingshund Floyd so vermissst, hat sie sich sein Motiv am 5. Juli als Erinnerung stechen lassen. "With A Little Help From My Fwend" (dt: "Mit etwas Hilfe von meinem Freund") lautet der Schriftzug dazu.
Autsch! Im März ließ sich Miley Cyrus ein weinendes Kätzchen auf die Innenseite ihrer Unterlippe verpassen.
Oma ist die Beste! Deshalb hat sich die Sängerin auch für ein Portrait ihrer Großmutter Loretta Finley entschieden, das von Tattoo-Künstlerin Kat Von D gestochen wurde.
Während eines Interviews mit dem "Rolling Stone"-Magazin im September 2013 mussten Mileys Fußsohlen herhalten.

15

Ein Regime gegen sich aufzubringen, haben Beyoncé und ihr Mann Jay-Z noch nicht geschafft, allerdings gibt es bei dem glamourösen Paar auch Orte, die zu vermeiden sind. Für China ist der Sänger und Musikproduzent Jay-Z zu vulgär. Nach einem bereits abgesagten Gig in Shanghai wurde er verbannt. Seiner Frau Beyoncé geht es mit Malaysia nicht besser. Die konservative Pan Malasian Islamic Partei möchte nicht nur alle Konzerte mit den freizügigen Perfomances der Sängerin verbieten lassen, sondern sie generell nicht als Gast haben. Unmoralisch und hedonistisch sei das Verhalten der Sängerin, so ein Sprecher der Partei. Eine ausgedehnte Asien-Reise bedeutet für Jay-Z und Beyoncé nun auf China und Malaysia verzichten zu müssen.

Marco Schreyl + Co.

Top Ten - So blamieren sich die Stars im Netz

Hand auf Herz. Ex-"DSDS"-Moderator Marco Schreyl favorisierte via Twitter vor einigen Tagen ein Foto mit drei nackten jungen Männern beim Sex. Das Foto war auf dem Twitter-Account des Kölners für alle sichtbar. Kurz darauf löschte der 40-Jährige das Bild wieder. Gegenüber "bild.de" erläuterte Marco Schreyl lückenlos, wie das Bild auf sein Profil kam: "Mir ist ein Follower aufgefallen, der pornographische Bilder einstellt, bei der Durchsicht bin ich offenbar unbewusst auf favorisieren gekommen, ich habe den User geblockt und gemeldet, da ich solchen Nutzern kein Forum geben möchte." Wie gut, dass Marco Schreyl so aktiv gegen Pornografie im Netz vorgeht. Der Absender, von dem das Foto mit den drei Männern stammte, löschte dieses ebenfalls von seinem Twitter-Account und schrieb Marco Schreyl laut "bild.de" noch: "@Marco_Schreyl habe das mal weg gemacht. Bitte zukünftig Zurückhaltung üben, Marco ;-).".
Warum ist Kim Kardashain eigentlich nicht Politikerin geworden? Auf Twitter widmet sie sich immerhin den großen Problemen der Welt. Anfang 2011 postete das Reality-Sternchen "Ich bete für alle in Israel". Doch da Kim niemanden verschrecken wollte, postete sie gleich hinterher: "Und ich bete auch für alle in Palästina und in der ganzen Welt." Puuuuhh, Politik ist ganz schön anstrengend. Nur wenige Minuten nach ihrem Statement zur politischen Lage brannte ihr ein anderes, nicht minder wichtiges Thema unter den Nägeln: "Awww. Ich vermisse mein dunkles Haar. Gehe bald wieder zur Naturfarbe über!"
Als Boris Beckers Ehefrau Lilly Becker im Oktober 2013 zu einem Charity-Projekt nach Afrika flog, hatte sie sich die Reise wohl etwas komfortabler vorgestellt. "Economy nach Afrika!!! Scheiße", twitterte Lilly Becker. Später entschärfte Lilly Becker ihren Ton, der vielleicht doch nicht so gut zu dem Hilfsprojekt für ein armes Dorf passte, und schrieb: "Auf dem Weg nach Afrika in der Economyklasse. Nett und eng, alles für den guten Zweck!"
Schock am Valentistag! Am Tag der Liebenden postete Claudia Effenberg bei Facebook: "Aus". Wenig später erläuterte sie: "Ich habe mich von Stefan getrennt. Und bitte keine Nachfragen." Kurz darauf löschte Claudia Effenberg die Einträge wieder. Vielleicht war es doch keine so gute Idee, Facebook als Pressedienst für die Beziehungsangelegenheiten zu nutzen.

10

Ebenfalls auf der schwarzen Liste eines Landes steht Skandal-Abonnentin Lindsay Lohan. In Indien nahm sie den Mund viel zu voll, jetzt darf sie nicht mehr wieder kommen. Als sie 2010 eine BBC Dokumentation in Indien drehte, behauptete sie, an einem einzigen Tag das Leben von 40 indischen Kindern gerettet zu haben. Als Aktivisten klarstellten, dass Lindsay erst nach dem Vorfall am Ort des Geschehens eintraf, wurden die Behörden auf die Schauspielerin aufmerksam und checkten ihr Visum. Leider hatte sie nur ein normales Touristenvisum vorzuweisen, die nicht mit einer Arbeitslizenz versehen war.

Egal ob zu obszön, vulgär, attraktiv oder verlogen - einzig Madonna beweist mit ihrer Aktion Mut zur eigenen Meinung und ist sicher froh, nicht mehr nach Russland zu reisen. Allen anderen wünschen wir viel Spaß bei der Urlaubsplanung!

Star-News der Woche