Mila Kunis: Mila Kunis, Ellen DeGeneres
© Instagram/theellenshow Mila Kunis, Ellen DeGeneres

Mila Kunis Schwangerschaft bestätigt

In der Talkshow von Ellen DeGeneres sprach Mila Kunis zum ersten Mal über ihre Schwangerschaft und verriet Details zu Heißhungergelüsten und der liebevollen Unterstützung durch ihren Verlobten Ashton Kutcher

Auch wenn ihr Babybauch in den letzten Wochen kaum zu leugnen war, offiziell haben Mila Kunis, 30, und ihr Verlobter Ashton Kutcher, 36, die Schwangerschaft noch nicht bestätigt. In der Talkshow von Ellen DeGeneres, 56, sprach die Schauspielerin jetzt erstmals darüber, dass sie ein Baby erwartet. "Wir konnten es für eine lange Zeit verbergen, das war schon verblüffend", sagte Mila Kunis über die Geheimniskrämerei um ihre Schwangerschaft.

Den genauen Geburtstermin wollte die Schauspielerin nicht verraten - "irgendwann dieses Jahr", auch zum Geschlecht des Babys und möglichen Namen schwieg sie. Auskunftsfreudiger zeigte sie sich bei der Frage nach ihren Schwangerschaftsgelüsten: "Ich esse den ganzen Tag Sauerkraut. Das ist der schlimmste Heißhunger, den du haben kannst, weil Sauerkraut stark riecht. Wenn du ein Glas aufmachst, riecht die ganze Küche danach." Wie auf's Stichwort ließ Ellen DeGeneres sogleich Essiggurken und Sauerkraut auftischen, das Mila Kunis zum Erstaunen der Moderatorin roh verdrückte.

Zum Glück kümmert sich Ashton Kutcher in den heiklen Momenten ihrer Heißhungerattacken rührend um seine Verlobte. Extra für sie hat er den Barbecue-Kühlschrank im Hinterhof mit allem gefüllt, wonach schwangeren Frauen gelüstet. "Er hat damit gerechnet, dass ich alberne Gelüste bekomme, also hat er unseren zweiten Kühlschrank mit verrücktem Essen vollgestellt", so Mila Kunis. Neben Gurken und Sauerkraut befänden sich zum Beispiel auch Anchovis und Eiscreme darin. "Und es passierte letzte Woche, dass ich unbedingt eine Essiggurke brauchte. Das war schon ziemlich bizarr. Ich brauchte diese Gurke und er sagte nur: 'Warte mal eine Sekunde'. Dann verschwand er in den Hinterhof und kam mit der unglaublichsten Essiggurke aller Zeiten zurück.", so Kunis.

Auch für die Zeit nach der Schwangerschaft sorgt Ashton Kutcher schon vor. Seit sechs Monaten bekommt der Schauspieler zweimal in der Woche Russischunterricht. Da Mila Kunis aus der Ukraine stammt, möchte er sich mit dem Nachwuchs in ihrer Muttersprache unterhalten können.