Mila Kunis
© Getty Images Mila Kunis

Mila Kunis Baby-Depressionen?

Vor Kurzem hat Mila Kunis ihre kleine Tochter zur Welt gebracht. Seitdem hört man nicht viel von der Schauspielerin. Die meiste Zeit verbringt sie angeblich im Bett. Hat sie den Baby-Blues?

Es ist noch nicht lange her, dass Mila Kunis und ihr Liebster Ashton Kutcher stolze Eltern der kleinen Wyatt wurden. Eigentlich könnte die frisch gebackene Mutter kaum glücklicher sein. Doch wie eine Quelle jetzt dem Magazin "Life & Style" mitteilte, macht die 31-Jährige gerade eine schwere Zeit durch.

Sie habe kein Kindermädchen und sei ganz auf sich allein gestellt. "Die meiste Zeit verbringt sie im Bett", so der Insider. Die Schauspielerin habe ständig Angst um die Gesundheit ihrer Tochter. Außerdem fühle sie sich zu dick und befürchte, dass sie ihre Schwangerschaftspfunde nie mehr verliere.

Vor der Geburt ihres Babys war die Schauspielerin in einem regelrechten Fitness-Wahn. Im Gegensatz zu anderen werdenden Müttern, die während ihre Schwangerschaft faul auf der Couch liegen, hinderte den Hollywood-Star selbst die große Kugel, die sie vor sich herschob, nicht daran, ins Pilates-Studio zu gehen. Umso erstaunlicher ist jetzt die Nachricht, dass Mila Kunis wohl zur Couch-Potato geworden ist.