Mike Tyson
© Getty Images Mike Tyson

Mike Tyson Tochter verstorben

Mike Tyson trauert: Seine kleine Tochter Exodus ist mit nur vier Jahren an den Folgen eines Unfalls gestorben

Die kleine Exodus ist nur vier Jahre alt geworden. Am Montag (25. Mai) war die Tochter von Mike Tyson mit ihrem Kopf in die Kabelschlinge eines Laufbands geraten und hatte sich selbst stranguliert. Nur einen Tag später, am Dienstagmorgen, wurden die lebenserhaltenden Maschinen abgestellt. Es gab keine Hoffnung auf Genesung.

Kurze Zeit später wandte sich der Ex-Boxweltmeister an die Öffentlichkeit: "Wir sind dankbar für die unglaublich liebevolle Anteilnahme und die Gebete aus aller Welt. Es gibt keine Worte, um den tragischen Verlust unserer kleinen Exodus zu beschreiben. Wir bitten darum, unseren Wunsch nach Privatsphäre in dieser so schwierigen Zeit der Trauer respektieren. Wir werden versuchen, uns gegenseitig bei der Heilung zu helfen", zitiert das "People"-Magazin eine offizielle Stellungnahme.

Trost erfährt der 42-Jährige sicherlich auch von seinen weiteren fünf Kindern: Von seiner Ex-Ehefrau Monica Turner stammen seine Tochter Rayna (13) und sein Sohn Amir (11), die beide bei ihrer Mutter leben. Mit anderen Frauen hat er noch seine Tochter Gena (21) und seinen Sohn Mikey Lorna (19).

Sein siebenjähriger Sohn Miguel Leon war der Bruder von Exodus. Er fand seine kleine Schwester am Laufband und alamierte die Mutter, deren Name nicht bekannt ist. Um ihn wird Mike Tyson sich nun besonders kümmern müssen, denn ihn trifft der Verlust seiner kleinen Schwester Exodus besonders schmerzhaft.

jgl