Mika (index: Unfallort)
© WireImage.com Mika (index: Unfallort)

Mika Unfalldrama um seine Schwester

Sänger Mika bangt um seine Schwester. Paloma Penniman fiel nach einem Fenstersturz auf einen Metallzaun und verletzte sich schwer

Die Schwester des Sängers Mika, Paloma Penniman, stürzte am Sonntagmorgen (10. Oktober) aus dem Fenster im dritten Stock ihrer Wohnung auf einen Metallzaun. Dabei durchbohrten die Spitzen des Zauns ihre Beine und ihren Unterleib.

Laut der britischen "Sun" rief Mika, der vor dem Unfall gemeinsam mit seiner Schwester zu Abend gegessen hatte, sofort den Notarzt. Die Rettungskräfte mussten den Zaun durchtrennen und Paloma Penniman wurde noch mit Metallstäben in ihrem Körper ins Krankenhaus gebracht. Es heißt, ihr Zustand sei kritisch, aber stabil.

Paloma Penniman habe auf der Fensterbank in ihrer Londoner Wohnung gesessen, als sie plötzlich das Gleichgewicht verlor und 15 Meter tief vom Balkon herabstürzte. Die Polizei stuft den Unfall aber als nicht verdächtig ein.

Mika und seine Schwester Paloma bei einer Party im November 2009 in London.
© WireImage.comMika und seine Schwester Paloma bei einer Party im November 2009 in London.

Mika soll nach dem traumatischen Erlebnis untröstlich sein und außer sich vor Sorge. "Zu sagen, er sei traumatisiert, kommt der Wahrheit noch nicht einmal nahe. Das ist der Stoff, aus dem Alpträume sind. Paloma wurde an den Beinen und am Unterleib operiert, aber sie ist ernsthaft krank", so ein enger Freund der Familie gegenüber der "Sun". Die Familie bittet Fans und Presse in dieser schweren Zeit um Zurückhaltung und Privatsphäre.

kma